Frage von Kazucha, 22

Festgelegter Internetanbieter der Genossenschaft?

Guten Tag,

mir wurde gesagt, dass ich bei der Genossenschaft bei der ich derzeit wohne, nur einen bestimmten Internetanbieter haben könne( da die Leitungen gepachtet sind oder ähnliches), jedoch sind es extreme Wucherpreise. Ist es legitim bzw. möglich einfach den Anbieter zu wechseln?

danke für die Antworten!

LG

Antwort
von jofischi, 9

Internet, Telefon, Strom darüber entscheidet der Endverbraucher, woher er diese Leistungen bezieht. Allerdings ist es wirklich manchmal möglich, das gerade Internet und Telefonanbieter nicht überall verfügbar sind. Hat die Genossenschaft z. B. ein Glasfasernetz in ihren Wohnungen, so kannst du dieses Netz nicht beliebig für einen Provider deiner Wahl benutzen. Dir bleibt aber freigestellt, über die (wenn zusätzlich  vorhandene)Telefonleitung einen anderen Internetanbieter zu wählen


Kommentar von Kazucha ,

Mir wurde gesagt, sie hätten einen Vertrag oder ähnliches mit dem Provider, aber theoretisch würde das ja gegen die freie Marktwirtschaft gehen und ein Nachteil für den Mieter bedeuten..

Ich hatte den damals dann genommen, würde aber später gerne wechseln..

Antwort
von Biberchen, 9

ja das ist normal wenn der Anbieter im Mietvertrag steht, da kannst du nichts machen. Natürlich kannst du einen anderen Anbieter nehmen, dann zahlst du aber für beide :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community