Fertig-Hackfleisch einfrieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mache ich ständig. Ich habe immer was auf Vorrat im Gefrierfach.  

Wenn ich es zubereiten möchte, nehme ich es einige Stunden vorher aus dem Gefrierfach und lege es in den Kühlschrank zum Antauen. Dann ab damit in die Pfanne und gut durchbraten. 

Wenn es schneller gehen muss, lasse ich es außerhalb des Kühlschranks kurz antauen (soll aber nicht warm werden). Im Sommer würde ich es nur im Kühlschrank auftauen - nicht ausserhalb. Wenn das Hackfleisch in der Pfanne noch etwas gefroren ist, macht das beim Anbraten nichts. Das geht recht schnell. 

Ganz wichtig ist halt, dass es immer ausreichend lange erhitzt und durchgebraten ist. Ich hatte damit noch nie Probleme.☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das erst vor wenigen Wochen war, ist es kein Problem. Lass das Hack im Kühlschrank auftauen.

Tipp für´s nächste Mal: Das Hackfleisch mit einem Wellholz oder Topfboden flach (1 - 2 cm) drücken, nachdem es im Gefrierbeutel ist. Notfalls einen zweiten Gefrierbeutel nutzen. Dann die Gefrierbeutel in die Tiefkühlung nicht aufeinander, sondern nebeneinander legen.

Das hat den Vorteil, dass das Hack dann schneller durch gefriert und nachher auch wieder schneller auftaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon Jahr und Tag friere ich in Portionen mein Hackfleisch ein. Ich fülle es in Gefrierbeutel ab, die ich mit dem Datum beschrifte. So hole ich immer die älteren Sachen zuerst raus.

Immer über Nacht im Kühlschrank die geschlossenen Tüten wieder auftauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Ich würde es langsam im Kühlschrank auftauen und das Wasser abschütten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung