Frage von Rudi456,

Fersensporn - was ist zu tun

Ich habe am rechten Fuß einen Fersensporn. Wie behandelt man einen Fersensporn? Einlagen habe ich schon. Was kann ich sonst noch tun?

Mittlerweile habe ich am anderen linkenBein - Kniegelenksschmerzen - vermutlich durch die Verlagerung beim Gehen aufgrund der enormen Schmerzen des Fersensporns.

Was macht man grundsetzlich bei Kniegelenksschmerzen?

Danke Rudi

Antwort von tmobile1946,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gebe mal bei Google Fersensporn ein...

Antwort von Frodo34,

Topfen - Hast du es schon mal mit Topfen probiert? Ohne Spaß, Topfen, über Nacht, altes Hausmittel brint die ärgsten Entzündungen weg, nach ein paar Mal. Natürlich darf man nicht gleich wieder voll loslegen. Der Topfen hat schon Vielen geholfen. Richtig fetter Topfen. Und kein Plastik! es muss kühlen. Ja, es wird eine Sauerei, aber wirkt! http://www.daldosch.at/schuhe_wien/orthopaedieschuh/Fersensporn.htm

Antwort von Frodo34,

Du hast ja die Antwort schon selbst gegeben. Zuerst hier eine Fehlstellung, -> die Fußsohle entzündet sich an der Ferse -es resultiert eine Fehlhaltung -> das Knie beginnt zu schmerzen, --> Kreuzscmerzen, Schulter, Kopfweh , kommt schon noch - wenn du die Ursache nicht beseitigst.
Sieht alles nach Einlagen aus - Fersensporneinlagen. So bald wie möglich, siehe: http://www.daldosch.at/schuhe_wien/orthopaedieschuh/Fersensporn.htm ich mache nicht Werbung für einzelne Schuhster, aber der Fersensporn ist bekannt.

Antwort von AnnDido,

Ich habe das seit 13 (!) Jahren und alles außer OP probiert. Bei der Röntgentherapie habe ich mich dann gefragt, was ich da mache, und bin (12x ca. 50 sec./die hat auch nicht geholfen, allerdings anderen schon) auf die Schmerzambulanz. So ca. 5 Jahre 3xtgl.Seractil forte (400mg; bei 200 hab ich gar keine Besserung gespürt) - eine Tablette half für ziemlich genau 6 Stunden (nicht, dass ich damit SPAZIEREN gehen konnte, aber zumindest arbeiten gehen...da muss ich nicht viel stehen und gehen, zum Glück sonst wäre ich nicht dazu in der Lage gewesen).

Durch Zufall kam ich dann auf einen Laser (€ 2000,-/hab ihn mir gekauft, als ich wusste, er funktioniert): der ersetzt nun die Tabletten; auch 2-3x tgl., je nachdem, wieviel ich auf den Beinen bin.

Achja, und wer sagt, er nimmt keine Tabletten, dem tut es noch nicht so richtig weh!

Antwort von fantasia19,

Versuchs mal mit der Einnahme von Hekla lava D6,

als Kur drei Wochen lang 3 x täglich 1 Gabe (1 Gabe = 5 Globuli oder 1 Tablette oder 5 Tropfen), danach eine Woche Pause; Intervall wiederholen

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community