Frage von sternchen1003, 49

Fernstudium...Erfahrungen?

Hallöchen erstmal :)

Wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach Erfahrungen bezüglich eines Fernstudiums. :)

Da ich kürzlich stolze Mama geworden bin und aufgrund dessen meine Ausbildung nicht fortsetzen kann, [... hat gute Gründe ;) ] würde ich gerne wieder im Bereich Wirtschaft studieren gehen. [...ja, ich habe schon einmal studiert und zwar zum Bachelor in Business Administration.. Ich weiß also schon, was auf mich zu kommt :) ]

Nun meine Fragen...

  • hat jemand denn schon Erfahrungen mit einem Fernstudium gemacht und wo?
  • Werden die Inhalte genauso gut vermittelt, wie an einer Hochschule vor Ort?!
  • ...die Kosten sind mir zwar bewusst, aber welche Fernhochschule, wäre denn günstig?!
  • ... Vielleicht auch gerade an andere Mütter: konntet ihr das Studium gut unter einen Hut mit euren Kiddies bekommen?! (zur Info mein Schatz ist 3 Monate alt und ich möchte gerne in 2-3 Monaten beginnen)
  • Und vorallem welche beruflichen Aussichten hat man denn mit so einem Fernstudium?! Sehen Arbeitgeber ein Abschluss bei einer Fernhochschule denn genauso gerne?!

... Wie ihr seht, stellen sich mir viele Fragen. :) Wäre ja auch schlimm, wenn nicht :D ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen.

Liebe Grüße :)

Antwort
von MenschMitPlan, 25

Ich kann dir was zur Fernuni in Hagen erzählen: Kosten für Studium Wirtschaftswissenschaften ca. 2.000 €. Die Studieninhalte werden dir per Skripte zugesendet, die musst du dann selbständig erarbeiten. Klausuren sind am Ende des Semestern zentral an verschiedenen Orten in Deutschland. Zeitlich ist man total flexibel, kann Module so belegen und abarbeiten, wie man es schafft. Man muss sich gut organisieren und motivieren können, dann schafft man das auch mit Kind(ern).

Kommentar von sternchen1003 ,

Hey Dankeschön für die schnelle Antwort :) 

Ich habe gerade mal auf der Internetseite geschaut. Aber kann das wirklich sein, dass man "nur" 2000Euro bezahlt?! Ich hatte schon mal bei anderen Fernunis geschaut und da lagen die monatlichen Gebühren so um die 200-300 Euro?! 🙄 das verwirrt mich gerade ein wenig... 

Kommentar von MenschMitPlan ,

Ja, das ist tatsächlich so. Es kommen halt noch ein paar Reisekosten für die Klausuren, Mentoriate und das Seminar in Hagen dazu, vllt. noch Kosten für Zusatzliteratur und das wars.

Kommentar von Fool09 ,

Hagen ist staatlich, deshalb wesentlich günstiger als private. Hat im Wirtschaftsbereich auch einen ganz guten Ruf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community