Frage von Warumnichtso, 14

Sollte ich bei einem Fernstudium den Studentenstatus im Arbeitsvertrag als duales Studium aufnehmen lassen?

Ich überlege seit einiger Zeit ein Fernstudium anzugehen.

Als Dualer Student, der einen Arbeitsvertrag und einen Studienvertrag abschließt, sollte man den Studentenstatus wohlbekannt auch in den Arbeitsvertrag aufnehmen lassen, um etwaigen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen und diesen Status auch arbeitsrechtlich anerkannt zu haben.

So.

Was ist jetzt, wenn ich ein Fernstudium antrete? Kann ich da meinen "Status Student" auch eintragen lassen, wenn ich nicht dual, aber berufsbegleitend studiere?

Und kann es vertraglich geregelt werden, dass die Studienkosten übernommen werden?

Und - als Auszubildender ist man "unkündbar", was ist mit Studenten im dualen/ berufsbegleitenden System?

Ich danke für alle Hinweise/ Antworten/ rechtliche Grundlagen und Hilfen!

Antwort
von MenschMitPlan, 14

Was bringt es dir, den Status "Student" im Arbeitsvertrag einzutragen? Der Arbeitgeber kann sich an den Studienkosten beteiligen, üblicherweise aber nur gegen eine Verpflichtungserklärung von dir, dass du für eine bestimmte Zeit nach Studienende nicht kündigst. Bei einem berufsbegleitenden Studium bist du kein Auszubildender (oder bist du tat. noch in Ausbildung?) Deshalb gelten für dich die "normalen" Kündigungsregeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community