Fernsehflackern durch Stromschwankungen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

so wie sich das hier liest, würde ich sagen, dass hier 3 Ursachen möglich sind:

  • zu schwach dimensionierte, zu lange zuleitung
  • EMV-einstreuungen durch klassische nullung
  • erhöhte Übergangswiderstände durch lose klemmen

gerade was den letzten punkt betrifft, sollte man unbedingt mal einen elektriker über die anlage gucken lassen, da es hier zu folgeschäden wie vorzetigem ausfall von endgeräten, Stromschlag oder brand kommen kann.

ich gehe aber ehrlich gesagt weniger davon aus, dass es lose klemmen sind. sonst hättst du noch weiteres bemerkt wie flackerne lichter, knistern im Sicherungskasten etc... das klacken ist übrigens nur ein Relais. das ist normal.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thimee92
09.11.2015, 13:07

Sollte sich das ganze nun ein Elektriker anschauen und langt dabei der Sicherungskasten in der Wohnung oder werden mehr Infos, unter anderem auch von der Vermieterin benötigt?

Gibt es Lösungsvorschläge wie ich die beiden ersten genannten Punkte selbstständig austesten könnte? Bzw. lassen sich die "Fehler" einfach beheben, da ich eigentlich keine Renovierung der Wohnung in Absicht hatte. :)

Danke für die Antwort!

0

Nun stellt sich für mich die Frage ob dies an der Anlage liegt oder an etwaigen Stromschwankungen? 

Du hast bereits durch das ausprobieren gezeigt, dass es am Zusammenspiel beider liegt. Es liegt eher nahe, dass manche Schaltvorgänge irgendwas ins Netz einstreuen, als dass tatsächlich die Spannungsversorgung so stark einbricht. 

Du kannst versuchen einen Netzfilter (Netzfilter, nicht nur Überspannungsschutz, gibt es als Steckdosenleiste) vor Anlage/TV zu schalten. Die Chance, dass das hilft ist eher... naja. Probier doch mal zum Spaß den Stecker der Anlage oder den des TVs oder beide andersrum in die Steckdose zu stecken. Manchmal hilft das bei solchen Problemen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thimee92
09.11.2015, 13:04

Das mit den Steckern habe ich schon ausprobiert. An Steckdosenleiste 1. Platz, letzter Platz. Direkt an Steckdose. Alle anderen Geräte ausgesteckt etc. Leider ohne Ergebnis. Die Qualität des Bildausfalls blieb immer gleich.

Das mit dem Netzfilter wäre eine Überlegung wert. Falls kein brauchbares Ergebnis zustande kommt, müsste ich ihn halt wieder umtauschen.

0

Vllt Strom überlastet? Das dann da kurz ferder strom fehlt? Mal den Vermieter angesprochen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dier fuer den TV einen passenden Wechselspannungs-Stabilisator anschaffen, dann muesste es gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?