Frage von XHelloX 04.12.2010

Fernöstliche Einflüsse von A-Z auf unser tägliches Leben (Ethik)

Ein Hinweis zur Frage

Liebe/r XHelloX,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Bea vom gutefrage.net-Support

  • Antwort von Claud18 04.12.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Auf unsere Ethik, dazu weiß ich nichts, aber stelle dir mal vor, wo wir ohne chinesische und indische Restaurants, ohne Kampfkünste und Tai Chi, Feng Shui und Akkupunktur wären. Ich habe noch Zeiten erlebt, wo das alles überhaupt keine Rolle spielte (außer Judo vielleicht), aber findest du das Leben nicht interessanter mit diesen Dingen? Außerdem würde ich darauf hinweisen, dass das Porzellan, das Papier, die Seide und Böller zum ersten Mal in China hergestellt und verwendet wurden und von dort aus ihren Siegeszug um die Welt antraten.

  • Antwort von baer1 09.02.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ayurveda " Das Wissen vom Leben" wurde durch die 68er Generation bei uns verbreitet. Damals kamen auch die ersten indischen Religionen ( Maharishi, Bagwan, Hare Krishnas) in unsere westliche Welt. Vorher kannte man hier nur das Christentum.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!