Frage von blauWale, 34

Fernhalten für Gutes. Eure Meinung?

Ein Klassenkamarad verlangt von mir, dass ich ihn von seinen guten Freund (der mein Kindheitsfreund ist) fernhalte. Er hat mich so oft gebittet, dass ich irgendwelche Lügen erzählen sollen. Er hat Angst dass mein Kindheitsfreund auch drogenabhängig wird, wie er selber und kann es selber nicht ihm sagen, weil er in nicht in Stich lassen würde. Ich fühle mich so falsch, wenn ich ihre Freundschaft kaputt mache, auch wenn es für was gutes ist. Was sagt ihr dazu?

Antwort
von Psylinchen23, 20

Misch dich am besten da nicht zu viel ein du kannst deinen Schulfreund helfen und mit Ihm reden... aber zwischen die würde ich da gar nichts sagen oder tun. Das soll er alleine machen.

Wenn er sagt du sollst lügen sagst du du fühlst dich damit nicht wohl und möchtest das nicht das ist seine sache.

Antwort
von seife23, 8

Warum ist das deine Aufgabe, wenn er nicht in der Lage ist auf sich selber aufzupassen und die Verantwortung für seine Probleme zu übernehmen?

Halt dich am besten daraus, wenn er das nicht nachvollziehen kann ist er der schlechte Freund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community