Fernbeziehungen gut oder schlecht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine erste Freundin lebte in der Nähe von Marburg und ich südlich von Frankfurt. Es war eine reine Wochenendbeziehung. Das Problem ist nicht nur die fehlende Nähe und mangelndes Vertrauen. Es geht auch um zu hohe Erwartungen. Beide Partner vermissen den Partner fünf Tage lang und stellen sich vor, wie das Wochenende wohl sein wird und haben auch Erwartungen und Vorstellungen wie das Wochenende verlaufen müsste um die Sehnsüchte zu befriedigen. Doch wenn man sich dann am Wochenende sieht, läuft es meistens anders als man es sich vorgestellt hat. Denn zum Beispiel der Alltag läuft immer weiter. Er macht von Freitag Nachmittag bis Montag Morgen keine Pause und so kommen auch mal Sachen dazwischen, die dazu führen, das man das gemeinsame Wochenende nicht so miteinander verbringen kann wie man es sich vorgestellt hat. Der Partner der zu dem anderen Partner am Wochenende hinfährt, erwartet dann auch ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit und das sich der Partner nur um ihn kümmert. Das ist jedoch nicht immer möglich. Das führt zu Enttäuschungen und Frust. Das staut sich dann über einen gewissen Zeitraum an und führt dann irgendwann zum Ende der Beziehung.

Mann kann in zwei Tagen nicht nachholen, was man in fünf Tagen verpasst und vermisst hat. Das funktioniert einfach nicht. Eine erfolgreiche Fernbeziehung zu führen heißt, das man mit dem zufrieden ist was man hat. Also fünf Tage Trennung, zwei Tage zusammen sein. Und man muss frei und ohne Vorstellungen und Erwartungen an diese zwei Tage heran gehen. Doch das ist meistens nicht möglich. Wir Menschen sind so gestrickt, das wir immer mehr wollen und es ist vollkommen normal und natürlich, das man mit dem Menschen den man liebt zusammen sein will.

Wenn ein Ende der Fernbeziehung nicht absehbar ist, also das der eine zum anderen zieht, dann hat die Fernbeziehung keine Aussicht auf Erfolg. So sehe ich das. Doch viele Paare trennen sich auch, wenn sie zusammen gezogen sind und die Distanz zwischen ihnen nicht mehr besteht. Denn der hinzu gezogene Partner ist fremd in der Stadt und hat als einzige Bezugsperson seinen Partner. Das erfordert von dem Partner der schon in der Stadt wohnt und sein persönliches Umfeld und sozialen Kontakte hat, viel Verständnis und Einfühlungsvermögen. Er muss seine Interessen noch mehr zurückschrauben und etwas mehr für den Partner da sein, als wenn beide von Anfang an in der gleichen Stadt oder Umgebung wohnen. Das schaffen jedoch die wenigsten, denn sie werden den Partner dann als Ballast und Klette empfinden. Einfacher und eventuell erfolgsversprechender ist es meiner Meinung nach, wenn beide Partner gemeinsam in eine fremde Stadt treffen, die vielleicht in der Mitte der bisherigen Distanz zueinander liegt. So starten beide bei Null und können gemeinsam sich ein neues soziales Umfeld suchen und schaffen. Doch das ist in den meisten Fällen nicht möglich, da somit beide sich auch einen neuen Arbeitsplatz suchen müssen und das ist in der heutigen Zeit nicht so einfach. Außerdem ist nicht jeder bereit sein bisheriges Umfeld aufzugeben.

Wenn also zwei Menschen eine Fernbeziehung führen und es jetzt schon feststeht, das beide nicht bereit sind, ihr bisheriges Umfeld zu verlassen und umzuziehen, dann ist die Beziehung eigentlich schon am Ende. Denn eine dauerhafte Fernbeziehung ist meiner Meinung nach nicht möglich. Eine gemeinsame Entwicklung und Zukunft ist somit ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig, mangelndes Vertrauen kann es auch beim Partner um die Ecke geben, deswegen ist das auch nur ein Argument von Leuten, die entweder keine Fernbeziehung hatten oder sowieso ein Vertrauensproblem haben. Fernbeziehungen können schwierig sein, ja, die erfordern Geduld, Vertrauen, Geld und eine andere Logistik als Nahbeziehungen, aber schlechter macht die das natürlich nicht. Ich war mehr als ein Jahr in einer FB, bevor ich mit ihm zusammen gezogen bin und vermisse ehrlich gesagt die Vorzüge: mehr Zeit für mich, der Nervenkitzel vor dem nächsten Wiedersehen, unrasierte Beine,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich glaube,dass es auch eine sehr schöne Beziehung sein kann,weil es irgendwie besonders ist.Man kann sich dann umso mehr auf ein Wiedersehen freuen.Treue,Ehrlichkeit stehen da natürlich mitunter ganz oben.

Lg :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alles klappt, warum nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jede beziehung sollte durch die berührung gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung