Frage von TheKn0wledge, 169

Fernbeziehung und Sexdrang?

Hallo Community,

Ich führe eine Fernbeziehung, und bin mehr als glücklich mit meinem Mädchen. Sie ist die tollste, die beste, und ich liebe sie. Über verknallt und verliebt bin ich definitiv hinaus. Wir haben uns schon ein paar mal getroffen und dabei auch unser beider erstes Mal miteinander geteilt. Nun ist die Sache, dass ich seitdem noch MEHR Lust auf Sex habe, aber diesem Verlangen nicht nachkommen kann, und masturbieren ist einfach nicht das gleiche... Betrügen kann ich sie unmöglich, und mal eben so hin auch ziemlich schwer. Hinzu kommt, dass sie durch ihre Depressionen momentan eine große Unlust verspürt, und ich habe "Angst", beim nächsten Mal keine Befriedigung zu kriegen... Was soll ich tun?

Antwort
von Wuestenamazone, 65

Dann warte ab. Vielleicht hat sie Angst du kommst nicht mehr. Depressionen kann man behandeln lassen. Seh das mal nicht so ganz schwarz. Warte euer nächstes Treffen ab. Sorry aber mehr kann man da nicht raten.

Antwort
von ClearLikeWater, 107

Offen und ehrlich mit ihr sein. Punkt. Truth hurts. 

Ich würde offen und ehrlich mit ihr sein und es ergibt sich ja eh erst alles beim Treffen, was dann passiert. Ob ihr dann wirklich Sex habt oder nicht, entscheidet sich auch da. 

Ansonsten, wenn sie partout nicht will, dann musst Du das auch respektieren und dein Verlangen unterdrücken. Truth hurts. Womit wir dann wieder am Anfang wären ^^

Kommentar von TheKn0wledge ,

Sie hatte das die letzten beiden Male ja auch, und hat schon beim ersten Mal bemängelt dass wir zu spät angefangen hätten. Sie hat ja gerne Sex, er macht ihr Spaß und uns beide sehr glücklich, körperlich und emotional, nur merkt und begreift sie das immer erst im Nachhinein und hinterher könnten wir uns in den Arsch beißen weil wir es nicht oft genug gemacht haben.

Kommentar von ClearLikeWater ,

Dann würde ich an deiner Stelle vielleicht immer vorsichtig anfangen, wenn ihr kuschelt oder so. 

Wenn es wirklich so ist und sie offen dafür ist, dann solltest DU eben anfangen und das Vorspiel mal einleiten. 

Wenn sie es dann nicht will, dann musst Du es lassen. Gegebenenfalls werdet ihr euch wieder in den Arsch beißen, aber so hart es auch klingt: Es ist dann nicht deine Schuld ... 

Sowas ist leider immer kompliziert ... 

Antwort
von therightway, 79

Ich bin eine Frau und verstehe nicht warum man vor sowas Angst hat. :-)

Du kannst die ganze Sache finde ich anders betrachten. Wenn ihr wieder zusammenkommt und du sie umarmst und küsst kommt doch der rest von selbst. & mit ein Paar Verführungstaktiken kann ich mir nicht vorstellen, dass sie abblockt.

Außer es ist wirklich extrem. Dann solltest du aber auch dafür Verständnis haben :)

Wenn eine Frau Depressionen hat, hilft es eigentlich wenn du ihr Zuneigung gibst.

Durch eine Fernbeziehung ist das alles nicht möglich.

Ich führe auch eine, deswegen ist das schlimme daran, dass man nicht wie normale Paare sein kann. :)

Kommentar von TheKn0wledge ,

Sie hat mich ja auch beim zweiten Mal verführt (Dessous, Straps...), von daher weiß ich ja, dass sie es will, sie es mag, aber sie traut sich glaube einfach nicht, oder es mangelt ihr ab Motivation.

Antwort
von minticious, 51

Du musst mit ihr darüber reden!

Aber du darfst es nicht so darstellen, als MÜSSE sie mit dir schlafen, sondern dass du dir das sehr wünschst und dich das besonders glücklich macht, sowas schönes mit ihr zu erleben!

Außerdem: Bravo, dass du nicht fremdgehst! :)

Kommentar von TheKn0wledge ,

Während und nach dem Verkehr ist sie ja auch immer glücklich drüber, Sex mit mir zu haben oder gehabt zu haben, er gefällt ihr wirklich sehr gut, nur vorher ist sie immer so unsicher und traut sich nicht, aber wenn es dann losgeht will sie nicht mehr aufhören. PS Danke für das Bravo, aber ich könnte das gar nicht, mein Körper, Kopf, vor allem aber mein Herz weigern sich.

Kommentar von minticious ,

Dann solltet ihr auch mal darüber reden, WIESO sie sich nicht traut.
Vielleicht findet sie etwas an sich nicht schön oder sowas.. Und schämt sich dann etwas vor dir.
Sprich sie ganz verständnisvoll drauf an, wieso sie sich anfangs unwohl fühlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community