Frage von xDiiamond, 123

Fernbeziehung: Er hat eine andere Religion, ich möchte zu ihm ziehen, ABER Eltern?

Hallo, liebe Community.

Ich führe nun schon seit April 2015 eine Fernbeziehung. Ich bin Christ (kopt. orthodox) und mein Freund ist Muslim. Das Problem: Er lebt aber in Deutschland und ich in Österreich. Mein Plan: Ich möchte nachdem ich meine Schule abgeschlossen habe, was in ca. zweiundhalb Jahren ist, zu ihm ziehen und dort studieren. Aber das eigentliche Problem: Meine Familie. Ich darf erstmal keinen Freund haben und 2. schon gar nicht von einer anderen Religion. Wenn ich mich für ihn entscheide, verliere ich meine Familie. Wenn ich mich für meine Familie entscheide, verliere ich ihn.. Aber ich liebe ihn mehr als alles andere und ich liebe auch meine Mutter soo sehr.. Ich kann mir einfach nicht vorstellen sie wegen mir weinen zu sehen. Wenn ich mich jetzt für meine Familie entscheide, bin ich mir sicher, dass ich mein Leben hassen werde, denn er gibt meinem Leben einen Sinn und 2. wird er Selbstmord begehen, weil er bis jetzt nur von mir davon abgehalten wurde. Wenn ich mich für ihn entscheide, werde ich ganz sicher auch psychische Unterstützung benötigen.. Ich meine.. Ich verliere dann meine eigene Mutter?! Ich muss aber noch sagen, dass er mich immer sehr gut behandelt hat, aber in meiner Familie werde ich eher nicht so gut behandelt. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Meine Beziehung mit ihm ist auch nicht irgendeine Beziehung. Es sind zwar erst fast 2 Jahre, aber wir sind mittlerweile sehr abhängig von einander geworden. Hat jemand einen Rat?

Antwort
von pingu72, 61

Du glaubst gar nicht was in 2 1/2 Jahren so alles passieren kann.... sich jetzt schon Gedanken zu machen ist völlig unnötig. Halte dir den Kopf frei für wichtigere Dinge (Schule etc) und mache dir bitte erst Gedanken wenn es soweit ist. 

Antwort
von holjan, 32

Zerbrich dir doch jetzt noch nicht den Kopf über Entscheidungen, die erst in 2.5 Jahren relevant werden.

Wie habt ihr euch denn kennengelernt? Habt ihr euch schon mal getroffen? Wie oft und wie lange habt ihr Zeit mit- bzw. beieinander verbracht?

In einer deiner Antworten sagst du ihr erzählt euch alles, habt keine Geheimnisse. Was lässt dich dessen so sicher sein?

Lass dir eines gesagt sein - es ist tatsächlich höchst unwahrscheinlich, das ein junger Mann .so lange auf ein Mädel wartet, das er quasi nur aus der Ferne kennt.

Ihr seid fast 2 Jahre zusammen, es sind noch ca. 2.5 Jahre bis deine Schule fertig ist. Ohne dich entmutigen zu wollen, aber glaubst du ernsthaft das ein junger Mann in seinen besten Jahren 4-5 Jahre lang die Füße still hält, in der vagen Hoffnung, das dann beide irgendwann zusammen in den Sonnenuntergang reiten?

Habt ihr schon mal über den Religionskonflikt gesprochen? Was sagt denn seine Familie dazu, das du christlich bist? 

Ich denke, deine Eltern haben nicht nur wegen der Religion Bedenken.

Es wäre sicherlich auch etwas anderes, wenn der Junge in der Nähe leben würde, sie ihn kennen lernen könnten oder wüssten, das du ihn wenigstens hast richtig kennen lernen können.

Eine Online- oder Telefonbeziehung ist halt keine vernünftige Basis um zusammen zu ziehen - schon gar nicht, wenn man noch so jung ist.

Nutzt die 2.5 Jahre um euch zu treffen - mehrmals und über längere Zeit. Lernt euch erstmal richtig kennen, bevor du dich mit irgendwelchen Umzugsillusionen verrückt machst.

In 2.5 Jahren kann viel passieren. 

Antwort
von Shiranam, 44

Kennst Du ihn denn auch in Natura? Wie oft seht ihr euch live? 

Warum ich diese Fragen stelle? Weil es einfacher ist zu schreiben, als tatsächlich zusammen zu sein. Beim Schreiben hat man mehr Zeit zum überlegen, was man äußert.

Was mich auch vorsichtig stimmt: Er hätte sich nur wegen Dir noch nicht umgebracht... Damit setzt er Dich unter Druck! Er erpreßt Dich! Hat er es nötig? Das ist ein ganz mieser Stil, Dir ein schlechtes Gewissen einzureden. Ein vernünftiger Junge, ein echter Mann, sollte auch allein lebensfähig sein!

Die unterschiedliche Religion ist noch eine zusätzliche Hürde. Würdet ihr denn einander die unterschiedlichen Religionen akzeptieren, oder müßte einer einen Teil von sich aufgeben, wenn ihr zusammen zieht?

Handeln mußt Du ja jetzt noch nicht. Ich will nur sagen, sei vorsichtig, bevor Du dich in etwas verrennst. Er könnte alltags anders sein, als Du momentan denkst. Lebe weiter dein Leben und mach Dich von ihm nicht abhängig. 

Rede mit ihm über die Themen, die ich ansprach. Ich meine jetzt tatsächlich REDEN (telefonieren), nicht schreiben, damit Du seine echte unzensierte Reaktion mitbekommst.

Antwort
von sozialtusi, 84

Das mit der Abhängigkeit würde mir Sorgen machen. Das ist keine gute Basis für eine tragfähige Beziehung.

Antwort
von Aabaab, 24

Liebe diamond,

mache dir doch nicht so viele sorgen. Es sind noch 2,5 Jahre, bis du daran denken kannst, zu ihm zu ziehen. Das ist noch eine lange Zeit, warum jetzt schon verzweifeln?

Laß vorläufig alles so, wie es ist. Kommt Zeit, kommt Rat.

Antwort
von Duke1967, 47

Das Du ihn vom Selbstmord abhältst ist keine Basis für eine stabile, liebevolle, harmonische Beziehung. Ich selbst habe das auch durch, habe aber viel zu lange gezögert, hier klare Ansagen zu machen, weil ich zu verliebt war.

Christ und Muslim muss nicht zwangsläufig zum Problem werden, aber diese unterschiedlich traditionellen religiösen Lebensweisen passen meistens einfach nicht zusammen. Auch wenn Du für Dein kurzes Leben vergleichsweise lange mit ihm eine Partnerschaft auf Distanz hast, ist es ein Unterschied, mit einem Menschen das tagtägliche Leben zu teilen.

Von Deiner Familie nicht besonders gut behandelt zu werden ist auch nicht schön, aber dennoch sind es Deine Wurzeln.

Wenn Du mich fragst, würde ich mich von beidem lösen. Dein Freund UND Deine Familie und einen völligen Neuanfang wagen, wenn Du mit der Schule fertig bist. Während des Studiums kannst Du Ablenkung von außen sowieso nicht gebrauchen und Du lernst an der Uni so viele Menschen kennen, die Dich positiv prägen können, wie Du es bisher in Deinem Leben nicht kennengelernt hast.

Lass Dich nicht erpressen, weder von der einen noch von der anderen Seite. Liebe Dich selbst und rette Dich... Viel Glück, alles Gute. LG

Kommentar von xDiiamond ,

Also, um das mit dem Selbstmord nochmal klarzustellen: Er erpresst mich nicht und ich weiß dass er ohne mich nicht leben könnte genauso wenig wie ich ohne ihn. Das ist so ähnlich wie bei Romeo und Julia, sollte aber nicht so enden.

Kommentar von Duke1967 ,

Klar, Ihr seid jung und verliebt und habt keine Gelegenheit miteinander Stress zu haben, wegen der Distanz. Da ist natürlich noch alles rosarot... Wenn Du aber glaubst, dass das so bleibt, wenn erst einmal zu ihm gezogen bist, täuscht Du Dich... Dann wird aus Romeo und Julia ganz schnell Hamlet...

Antwort
von kazuha, 33

Treff dich erstmal einpaar mal mit ihm und stelle ihn deine eltern vor. 

Aber willst du wirklich auf das risiko gehen und deine familie verlieren? stell dir vor zu ziehst zu ihm und ihr streitet euch? zu wem kannst du dan flüchten? 

Denk lieber erst darüber nach und wie gesagt stell deine familie ihn vor, villt ändern die ihre meinung zu ihm. 

Viel glück und lg

Antwort
von Sabsi69, 61

Haben deine Eltern ihn kennengelernt ? Nein ! Dann würde ich das schleunigst nachholen. Ist doch logisch, das sie aus allen Wolken fallen, wenn sie ihn nicht kennen. Ich denke, es wäre egal welcher Religion er angehört. Du kannst sie schlecht in 2 Jahren vor vollendete Tatsachen stellen.

Wenn sie ihn kennenlernen, lassen sie dich auch leichter gehen und können ihn eher akzeptieren.

Kommentar von xDiiamond ,

Jetzt etwas zu erzählen würde nur ein totales Chaos auslösen.. Meine Eltern sind nicht so. Ich komme aus Ägypten und da sind Verlobungen erst die Kennenlernphase. Davor eine Beziehung zu führen ist unmöglich. Ich finde das auch völlig schwachsinnig, aber was soll ich denn machen..

Kommentar von Sabsi69 ,

Du wirst den Ärger in Kauf nehmen müssen. Wenn sie erst kurz vorher von ihm erfahren hast du die Familie auf alle Fälle gegen dich. Welche Wahl hast du also

Kommentar von Duke1967 ,

Habe ich das richtig verstanden: Du bist aus Ägypten und Christ?? Dein Freund ein Muslim in Deutschland??? Dann wurden Deine Eltern in ihrer Heimat wegen des Glaubens verfolgt und sind deshalb so radikal gegen Moslems???

Antwort
von TorDerSchatten, 74

Immer erst einen Schritt nach dem anderen. Mach erst die Schule fertig, bis dahin ist es noch eine lange Zeit. Dann überlegst du dir, was du dann machst.

Kommentar von xDiiamond ,

Es ist einfach ein Schritt, der mein Leben verändern wird und das geht mir nicht aus dem Kopf.

Kommentar von TorDerSchatten ,

Der Schritt steht aber JETZT noch nicht an. Du machst erst die Schule fertig und bis dahin brauchst du keine Entscheidung treffen.

Antwort
von scharrvogel, 36

ein fernbeziehung. kind in deinem alter. wann willst du den menschen denn jemals treffen? wie oft im jahr denkst du wirst du ihn sehen? vergiss die geschichte und konzentrier dich auf schule, freunde und familie. das ding kannst du vergessen.

Antwort
von nowka20, 9

du wirst die folgen nicht verkraften können, aber dein wille ist dein "himmelreich"

Antwort
von WelleErdball, 33

Das was du das betreibst ist keine Liebe sondern Selbstaufgabe.

Antwort
von Zicke52, 4

Sonderbar, dass du auf keine der Fragen eingegangen bist, in denen es darum ging, wie oft ihr euch seht bzw. ob ihr euch überhaupt schon getroffen habt.

Das legt den Verdacht nahe, das es sich um.keine Beziehung (fern oder nicht) handelt, sondern um einen Chatparter.

Sollte das der Fall sein, ist der Inhalt deiner Frage hinfällig.

Antwort
von OnkelSchorsch, 39

Der Mann versucht durch seine Selbstmorddrohung, dich unter Druck zu setzen.

Bitte beende diese Beziehung augenblicklich, andernfalls wird das ganz böse für dich enden.

Vermutlich hat der ohnehin bereits eine muslimische Verlobte, die Heirat mit dem Mädchen dürfte seit vielen Jahren längst geplant sein und er sucht mit dir nur ein naives junges Mädel, mit dem er ein bisschen "Spaß" haben kann.

Kommentar von xDiiamond ,

Nein, das stimmt nicht. Und er droht mir auch nicht mit Selbstmord aber er hat Depressionen und nja, wäre ich nicht gewesen dann wäre er längst weg. Und er hat keine heimliche Verlobte. Wir erzählen uns alles und haben keine Geheimnisse. Ich kenne keine Person, die treuer ist als er. Und seine ganze Familie hab ich auch schon kennengelernt.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Aha.

Wie auch immer:
Mach erst einmal deine Schule zu Ende. Alles andere ist vorerst unwichtig.

Kommentar von scharrvogel ,

na sicher erzählt er dir alles. lass den typen fahren und konzentriere dich auf dein leben. du glaubst doch nicht das er 2 jahre stocksteif in seinem zimmer steht und auf dich wartet. er ist jung und trifft mädchen.

Kommentar von Zicke52 ,

@xDiiamond: "Ich kenne keine Person, die treuer ist als er"

Wieviele Personen 'kennst' du denn in dieser Hinsicht schon (das heisst, mit wie vielen hattest du eine Beziehung, um ihre Treue abschätzen zu können)?

Antwort
von theevilfox, 70

Wenn deine Familie dich wirklich liebt wird siw es akzeptieren

Kommentar von xDiiamond ,

Ich denke nicht, dass das jemand akzeptieren wird..

Kommentar von theevilfox ,

Dann lass dein herz entscheiden. ich persönlich wäre für ihn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community