Frage von iwanttohelpyou, 31

Fernabitur anstelle von 11./12.Klasse möglich?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und besuche zur zeit die 10. klasse eines Gymnasiums in NRW und habe ein Problem. Ich wurde seit der 1. klasse an gemobbt und NEIN, die Lehrer interessiert es nicht. Ich weiß es werden jetzt manche sagen, dass ich mich am Riemen reißen soll und das durchziehen soll, aber das habe ich jetzt 9 Jahre lang gemacht und ich kann das nicht mehr. Es ist mittlerweile so schlimm, dass ich Panik bekomme, wirklich pure Panik, wenn ich nur an schule denke, zumal ich erst neu an meine Schule gezogen bin und ich "die neue" bin. Ich finde es allerdings schade weil ich Spaß an Schule und am Lernen habe und mir dieser Mist alles versaut. Problem ist auch, ich möchte mein Abitur schaffen, ich möchte studieren, aber ich werde es nicht durchhalten mein Abitur an meiner schule zu machen.

Nun zu meiner frage: Kann ich nach der 10. klasse die Schule abbrechen und dafür ein Fernabitur machen? (vermutlich nicht....).

Wenn nicht, weiß jemand eine Lösung? Ich bin am verzweifeln.

Vielen Dank im Vorraus! :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DJFlashD, 23

Du bist mit 14 in der 10. Klasse? Demnach wurdest du mit etwa 4-5 Jahren eingeschult? Oder hast du ein paar klassen übersprungen?^^ das macht mich gerade eher fertig.. Mich mit meinen 18 jahren in der 12. :'D naja mobbing ist immer so ne sache.. Wurde früher auch oft "gehänselt" sag ich mal, hat sich dann aber alles etwas verändert seit ich überhaupt mal soziale kontakte habe.. Meine freunde habe ich allerdings immernoch größtenteils außerhalb der klasse. Jedenfalls: seit ich mein mundwerk aufmache und direkt und mit ausdrucksstarken worten (beleidigungen) kontere, wenn mir jemand blöd kommt, hat der ganze mobbingkram deutlich nachgelassen. Viele geben zwar tipps wie "ignorier sie einfach" aber gerade dass sollte man meiner meinung nach nicht machen. Unter schülern ist es wie unter wilden unzivilisierten tieren. Wer am lautesten brüllt und sich unter beweis stellt, der wird respektiert. Wer alles mit sich machen lässt, wird eher verachtet. So blöd es auch klingt: mein tipp an dich ist, den anderen zu zeigen dass du nicht alles mit dir machen lässt. Wenn dir jemand sagt dass du hässlich bist, musst du eben einen konter entgegenschleudern wie.. Kp... "Dafür hält nicht einmal ein müllmann deinen geruch länger als 10 sekunden aus" .. Oder sowas eben. Mehr oder weniger primitiv aber ich habe festgestellt dass das in der pupertät das einzige mittel gegen mobbing zu sein scheint..
Allerdings muss das sehr entschlossen rüber kommen und nicht verängstigt oder so.. In dem moment musst du eben entgegen deiner natur 'böse' werden und das auch durchziehen. Wenn jemand lacht, guck ihn einfach nur an ohne eine miene zu verziehen..
Ob du meine tipps annimmst oder nicht ist dir überlassen.. Meiner erfahrung nach ist das der mehr oder weniger einzige weg. Lehrer können dir nicht helfen, egal wie viele strafarbeiten sie aufgeben. Darum musst du dich nunmal selbst kümmern.

Ob du nun freunde in der klasse findest.. Ich bezweifle es schon fast, also musst du dir woanders welche suchen..

Im endeffekt ist die zeit in der schule dann zwar nicht die schönste aber man lässt dich in ruhe und in deiner freizeit gleichst du den fehlenden sozialen kontakt eben ohne deine klasse aus

Ich hoffe, dass diese antwort wenigstens ein denkanstoß gibt und ein wenig optimismus und entschlossenheit in dir entfacht.. Des weiteren wünsche ich dir eine gute nacht^^

Antwort
von Kuhlmann26, 16

Zunächst einmal: Du kannst alles! Die Frage ist, ob Du willst. Natürlich kannst Du das Abitur machen, ohne zur Schule zu gehen. Es gibt sehr unterschiedliche Wege, wie Du das bewerkstelligen kannst.

In Deinem Fall würde ich Dir eine fundierte Beratung empfehlen, um zu schauen, was für Dich der beste Weg ist.

http://www.kern-bildung.de

Esra Reichert hat mit Unterstützung von Kern-Bildung das etwas schwerere Abitur in Baden-Württemberg gemacht. Er war nicht in der Schule.

http://www.5reicherts.com/2015/01/wie-ich-zum-abitur-kam-ohne-in-die-schule-zu-g...

Ebenfalls aus Baden-Württemberg kommt das Projekt »Methodos«. Jedes Jahr klinken sich in Freiburg eine Reihe von Schüler aus der klassischen Beschulung aus und bereiten sich selbstständig auf die Abiprüfungen vor. Dazu stellen sie ihre eigenen Lehrer ein. Da ist es dann so wie es normalerweise sein sollte: Nicht der Schüler hat dem Lehrer zur Verfügung zu stehen, sondern andersherum.

http://www.methodos-ev.org

Und wieder ganz anders hat es Moritz Neubronner gemacht, der die Schule nicht mochte, aber dennoch Schulabschlüsse haben wollte. Über ihn findest Du jede Menge Informationen im Netz. Es gibt wohl keinen anderen Schulverweigerer, dessen Bildungsweg so medial begleitet wurde, wie ihn.

Gruß Matti

Antwort
von 123akw, 24

Das kannst du schon. Wird bei den Unis sogar gern gesehen, weil einen Abschluß bei der Fernschule zu machen von Selbstständigkeit, Verantwortung und Eigeninitiative zeugt. Allgemeine Abitur kostet aber bei Sgd 140 euro monatlich.  

Antwort
von 123akw, 22

Gibt es bei euch in deer Nähe kein anderes Gymnasium, damit du wechseln kannst?

Ich finde es immer noch unmöglich, daß Mobbing an den Schulen so wenig ernst genommen wird. Das tut mir richtig leid für dich. :(

Antwort
von crazycatwoman, 17

tut mir wirklich leid für dich 😞 

aber: bis du 18 jahre alt bist, unterliegst du der schulpflicht. es wird dir also nicht wirklich viel übrig bleiben, als dir eine andere schule "zu suchen". wie wäre es mit einer gesamtschule? 

Kommentar von iwanttohelpyou ,

Ich bezweifle dass es auf einer Gesamtschule anders ablaufen würde, wenn nicht sogar schlimmer. Auf dem Gymnasium haben wenigstens manche Schüler sowss wie Anstand. Trotzdem danke für deine Antwort! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten