Frage von neelia333, 36

Wie ist das bei einem Fernabi in den USA mit dem Auslands-Bafög?

Hallo! Ich bin 21 und hatte einen Realschulabschluss + Ausbildung fertig gemacht, wollte dann das Abi machen um zu studieren.

Ich besuche zur Zeit ein Kolleg (11. Klasse) bis Juni und muss dann noch 2 Jahre (12.+13.) bis ich das Abitur habe.

Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich das Abi ja auch per Fernunterricht machen kann und mir das selbst einteilen kann wie ich lerne, jedoch im Ausland, außerhalb der EU leben will. (Und dann zu den Prüfungen nach Deutschland fliege).

Wie hoch wären da die Kosten?

Muss ich 2 Jahre (wie jetzt beim Kolleg) oder nochmal 3 machen?

Gibt es dazu irgendwie eine Informationsseite, hatte nämlich schon recherchiert aber nicht wirklich eine passende Antwort gefunden!

Und: habe ich da überhaupt einen Anspruch auf Bafög? (bekomme zZ elternunabhängiges) Und wie wahrscheinlich wäre es dass ich es bekomme, wenn ich einen Anspruch auf Auslands-Bafög hätte?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 18

Hi,

bei einem Fernabitur gibt es kein Bafög, da du ja alles selbst einteilen kannst und natürlich auch einteilen kannst, dass du dich mit einer Arbeit selbst finanzierst.

Auslandsbafög kommt überhaupt nicht in Frage, da du ja nicht im Ausland lernst, sondern nur im Ausland lebst. Die Schule wäre in Deutschland. Aber wie gesagt: Sinn des Fernunterrichts ist es ja, dass man sein Leben (Familie, eigene Kinder, Arbeit) und das Abitur besser unter einen Hut bekommst. Wenn du nicht arbeiten willst, dann solltest du eben ein normales Präsenzabitur machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community