Frage von Igor364, 6

Ferienarbeit, Schulentlassen, Studium Beginn erst im Sommer und davor Klinik Aufenthalt. Muss ich trotzdem Sozialversicherung zahlen?

Hallo allerseits,

Und zwar folgendes ich beginne bald meinen Ferienjob der über 6 Wochen geht. Ich verdiene dort gutes Geld und habe schon, so um den Dreh herum, herausgefunden dass ich womöglich 600 Euro Sozialversicherungsbeiträge abgeben müsste. Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht, kann aber aus gesundheitlichen Gründen erst im Sommer anfangen. Ich werde nämlich nach der Ferienarbeit stationär behandelt. Jetzt ist es aber so, dass ich keine Ausbildung oder Beschäftigungsverhältniss eingehen werden nach der Arbeit. Ich kann das Geld besser für mein anschliesendes Studium gebrauchen wie Vater Staat für den es nicht mal ein Tropfen auf dem heissen Stein wäre. Ich weiss das man als Schulentlassener wie ein normaler Arbeitnehmer behandelt wird, aber wie gesagt ich fange ja noch ein Studium an und werde in der Zwischenzeit nicht arbeiten. Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten oder Ausnahmeregelungen, die ich mir da zu Nutze machen könnte?

P.S. Ich weiss ich könnte mich auch einfach irgendwo einschreiben damit ich eine Bestätigung habe und dann anschliesend absagen. Es würde sich trotz der Immatrikulationsgebühren zwar lohnen, ist aber eigentlich nicht meine Art.

Antwort
von Igor364, 6

Für die Familienversicherung dürfte das kein Problem sein, da ich diese Ferienarbeit das dritte Jahr nacheinander mache und da bis jetzt von denen nichts gekommen ist wird das schon passen. Dieses Jahr ist es nur ein Problem, weil ich eben die Schule verlasse.

Ich hab einen Screenshot gemacht wo nochmal das anderes steht. Ich gehe ja auch kein Beschöftigungsverhältnis nur die gute Frau am Telefon meint was anderes und meint ich wäre Abgabepflichtig.

Ich danke dir für deine Hilfsbereitschaft

Kommentar von CharaKardia ,

Na aber du willst doch studieren oder doch nicht? So wie ich dich verstanden habe, machst du jetzt 6 Wochen Ferienjob, danach die stationäre Behandlung und dann zum Wintersemestester das Studium. Selbst wenn du erst zum Sommersemester an die Uni gehst, überbrückst du mit dem Job ja nicht die Zeit zwischen Schulentlassung (Juni) bis zur Ausbildung (August/September), sondern zwischen Abi und Studium.

Wenn du ganz sicher gehen willst, wende dich schriftlich ans Finanzamt.

Ebenso an die Krankenkasse - da du zuvor Schüler warst, galten andere Bedingungen als jetzt über 18. Lieber einmal zu viel nachfragen als später zurückzahlen zu müssen und sich selbst zu versichern.

Kommentar von Igor364 ,

Ich weiß nicht wie lange die Behandlung dauert, aber es wird so oder so nicht bis zum Wintersemester reichen. Ich kann erst im Sommer anfangen und die Behandlung kann bis zu 5 Monate dauern so in etwa schätze ich's ein. Aber trotzdem danke

Antwort
von CharaKardia, 4

Bei einer kurzfristigen Beschäftigung fallen keine Sozialabgaben an, lediglich die Lohnsteuer wird fällig. Diese kannst du dir am Ende des Jahres mit einer Steuererklärung zurückholen.

Allerdings wirst du vermutlich auch nach deiner Arbeit und während deines Krankenhausaufenthaltes von irgendetwas leben müssen oder kommen deine Eltern für dich auf?

Kommentar von Igor364 ,

Ja ich wohne noch daheim 

Nur werde ich höchstwahrscheinlich im Sommer dann in eine Wg ziehen und da kann ich jeden Euro gebrauchen

Ich habe heute nachgefragt und die Frau am Telefon hat gesagt, dass ich Sozialversicherungsabgabepflichtig bin.

Weil ich halt in einem Monat mit Schichtzulage 3000 Euro verdiene.

Man ist zwar bis 450 Euro im Monat frei aber ich übersteige eben diesen Betrag deutlich. Auf das Jahr gerechnet wäre ich zwar unter 5400 Euro aber das bringt mir nichts da die Sozialversucherungen bereits abgezogen sind und ich die im Gegensatz zu den Steuern nicht so einfach, wenn überhaupt, wieder kriege.

Kommentar von CharaKardia ,

Du machst aber keinen 450€ Job, sondern gehst einer befristeten Beschäftigung von 6 Wochen nach. Eine kurzfristige Beschäftigung darf nicht länger als 8 Wochen Vollzeit dauern, unabhängig davon, was du verdienst. Es werden KEINE Sozialabgaben fällig, Steuern allerdings schon. Diese führt das Unternehmen direkt ans Finanzamt ab, da musst du dich um nichts kümmern. Die Steuern kannst du dir, wie gesagt, am Ende des Jahres mit einer Steuererklärung wieder erstatten lassen.

Du solltest allerdings bei deiner Krankenkasse mal nachfragen, ab welchem Verdienst man aus der Familienversicherung rausfällt. Wenn du bald studieren magst, musst du dich auch nochmal über die Freigrenzen fürs Bafög informieren, sofern das für dich wichtig sein sollte.


Kommentar von Igor364 ,

Ich habe wegen einem Bild eine kommentar oben als Antwort kommentiert. In den Kommentaren kann man leider keine Bilder schicken.

Antwort
von MenschMitPlan, 4

Die kurzfristige Beschäftigung kann nur sv-frei abgerechnet werden, wenn die Aufnahme eines Studiums sofort zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgewiesen wird (z.B. durch Immatrikulationsbesch./Bewerbung an Uni). In deinem Fall, wo du selbst nicht weißt, wann du dein Studium aufnehmen wirst, würde ich als Arbeitgeber auch sv-pflichtig abrechnen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community