Frage von Sternfallle, 76

Ferbeziehung Trennung wie weiter?

Ich bin 18 Jahre alt und hatten eine Fernbeziehung mit einem Mädchen das 17 Jahre Alt ist. Sie macht gerade ihre Ausbildung zur Konditorien. Unsere Beziehung ging 6 Monate lang, die Distanz und ihre Arbeitszeiten machten es uns Schwer( 90 km Fahrweg 1h Fahren) Wir Konnten uns nur relativ wenig sehen Jede Woche etwa 6 Stunden. Wir liebten uns Gegenseitig... Wir Versprachen uns Letzte Woche das wir das Durchstehen werden und Schafen ihre Azubi zeit zu überstehen... Doch am gleichen Abend schrieb mir die Mutter von ihr aka. Misis Kontrollfreak das sie ihr denn Kontakt verbietet... als Freund aber als Kolleg wäre es noch voll in Ordnung... falls ich das nicht einsehe würde sie mich Blocken lassen von dem Mobilen Anbieter ihrer Tochter... Ich war völlig zerstört... Ich bin momentan ein Emotionales Wrack... durch meine Hochintelligenz (IQ148) habe ich laut meine Psychiater Bindungsprobleme und Verlust Ängste und würde relativ lange brauchen um Emotionen zu verarbeiten... Wie komme ich am besten drüber hinweg? habe ich noch Chance auf eine Zukunft mit ihr in einer Beziehung auf nicht Platonische Art?

Ergänzung Ich habe recht flexible Arbeitszeiten und ab dem Sommer könnte ich über homeoffice arbeiten und zu ihr in die Nächte Ziehen... Finanziell stellten die Fahrten kein Problem dar da diese mir von meinem Arbeitsgeber Finanziert werden...

Ich liebe Sie wirklich nur sie ist abhängig von ihrer Mutter...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KnusperPudding, 30

Sorry wenn ich das jetzt so knallhart sage. Aber wenn du explizit deine Hoch-Intelligenz so anpreist, dann nutz doch bitte einen Teil davon um dir eine Lösung zu überlegen.

Fernbeziehungen sind nicht (immer) leicht. Da gehört einiges dazu  das durchzustehen. Vor allem ein großes Stück Geduld sowie das dahinterstehen.

Du schreibst du wärst ein Emotionales Wrack, aber es liegt in deiner Hand das zu ändern!! - Wir leben aktuell in einer Gesellschaft in der jeder Mensch automatisch zum Opfer wird, die Verantwortung aus der Hand gibt - Da regt es mich umso mehr auf sowas lesen zu müssen. In einer ähnlichen Situation musste ich das auch erfahren, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, zu dem ich selbst das Ruder übernommen habe. 

Wenn die Mutter so eine Gewalt über die Tochter hat, wäre Schritt 1: Dass die Tochter als allererstes selbst einen Handy-Vertrag abschließt, wodurch die Mutter keinen Einfluss mehr darauf hat.

Schritt 2 wäre dann ein 'Plan' wie ihr auf Dauer dann gemeinsames Leben bewerkstelligt. - Sprich: Zusammen ziehen. 

Kommentar von Sternfallle ,

hatten wir schon alles sobald sie 18 geworden wäre...

Wir hatten schon die ferien geplant, ich hatte schon eine Wohung organiesirt in die wir zusammen zihen konnten im Somemr und einen Handy vertrag kann man erst mit 18 Abschliessen ohne das die Eltern Mitsprache recht haben... also bitte... was soll ich mehr tun? Ich habe meine Arbeitszeiten geändert um sie auch wärend der Woche zusehen... Ferien Angepasst zum gleich zeitig ferien zu haben...

Kommentar von KnusperPudding ,

Wenn das schon soweit geklärt ist, worin besteht denn dann das Problem? - Es ist dann doch nur noch eine geringe Zeitspanne die ihr überstehen müsst.

Bei nur 90km solltet ihr euch eigentlich öfter sehen können.  Steh ihr öfter bei, verbring Zeit mit ihr.

Kommentar von Sternfallle ,

Ja das grösste Problem ist einfach auch wen ich sie öfter sehen könnte wäre sie zu müde sie fäng am morgen am 3 an bis 2 Uhr und danach schläft sie schon um 6 ein... und zwar könnten wir schon zusammenziehen aber sie wird erst im November 18 und darf vorher nicht ausziehen. Und öfter treffen will sie nicht den ich müsste 2 Stunden Zug fahren um sie 1 Stunde zusehen während der Woche und das findet sie Blöd... Und ihre mutter meinte ich würde verstehen was sie will und es geht nicht um mich als Person sonder um die Umstände... und ihr erster freund der ihr das Herz schlimm gebrochen hatte hate ähnliche umstände... und sie muss jeden samstag arbeiten und dafür hat sie den Donerstag frei den ich mir nicht frei nehmen kann wegen schule...

Und die Mutter selbst hatte schlecht Erfahrungen mit ihrem ex und ist deswegen überprotectiv und bevormundent ich weiss nicht weiter...

Kommentar von KnusperPudding ,

Wenn sie den Donnerstag frei hat, kann sie dementsprechend am Donnerstag länger schlafen, wodurch du am Mittwoch länger bei ihr bleiben kannst.

Auch wenn ihr Ex ihr das Herz gebrochen hat, ist das nicht die Angelegenheit der Mutter. 

Es geht auch darum was du willst und was deine Freundin will. Und wenn ihr euch wollt, sollt ihr auch dafür kämpfen, und zwar beide.

Berufsschule hin oder her, aber auch ihr dürftet mal Urlaub bekommen, den ihr beide gemeinsam verbringen könnt. - Wenn du dazu bereit bist für sie zu kämpfen, dann tue das, kämpf um sie, und zwar richtig. Verbring Zeit mit ihr, steh ihr bei.

Kommentar von Sternfallle ,

Darf ich ja nicht mehr wurde von ihrer Mutter verboten....

Ich weiss würklich nicht mehr weiter

Ich habe schon mit meiner Freundin gesprochen und sie weiss nicht mehr was sie machen will.... wen ich sdie Frage sagt sie Ich weiss es nicht ich weiss nicht mehr witer....

Kommentar von KnusperPudding ,

dann finde erstmal heraus wie weit ihr beide bereit seit, für eure Beziehung zu kämpfen.

[...] wurde von ihrer Mutter verboten

So ein Verbot sollte keine Beziehung behindern. So etwas würde ich mir von niemandem Verbieten lassen, nicht mal vom Papst.

Du sagst selbst du bist intelligent. Aber das offensichtliche siehst du nicht? Dass die Richtige Entscheidung nur dein Herz treffen kann?

Kommentar von Sternfallle ,

Doch seh ich schon aber sie sagt der unterschied zwischen uns ist das sie auf ihre mutter hört... 

Kommentar von KnusperPudding ,

Dann solltest du ihr nahe legen, auch auf ihr Herz zu hören. - Nachdem ich sie nicht kenne, kann ich die Dame nicht einschätzen. Ob sie es wert ist, für sie zu kämpfen, die restlichen Monate durchzustehen und so lange eine so schwere Last zu tragen.

Antwort
von carinchen84, 36

Vielleicht kannst du mal mit der Mutter sprechen, was sie zu so drastischen Schritten bringt? Wieso hat sie etwas gegen eure Beziehung usw? Wenn mit ihr schlecht zu sprechen ist, dann kannst du ihr auch einen Brief schreiben, in dem du deine Gefühle für ihre Tochter darlegst und dass es dir ernst damit ist?!

Kommentar von Sternfallle ,

Hab ich schon 6 Stunden lang... doch sie meinte ihre Tochter wäre Komplet überfordert mit der Ausbildung und egal was ich mache diesen Stand punkt würde sie nicht ändern... Ich fand es gut wie es vor her war aber ihre Mutter sagte mir das sie mich grausam vermissen würde und sich selbst die Schuld gibt das sie mich so wenig sieht... ich habe schon oft mit meiner Freundin darüber gesprochen aber sie meinte es geht schon...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten