Frage von MeTho2, 17

Fensterbauer hat beim Fenstertausch eine Markisenfernsteuerung "mitentsorgt". Der Vermieter will sich raushalten und verweist mich auf Klage beim Fensterbauer?

Beim Ausbau der alten Fenster in meiner Mietwohnung hat ein Fensterbauer eine am Rahmen befestigte Fernsteuerung für die Balkonmarkise "mitentsorgt", dies habe ich dem Vermieter mitgeteilt. Der will mit dem Vorgang nach Rücksprache mit dem Fensterbauer nichts zu tun haben (der will die versehentliche „Entsorgung“ nicht bestätigen) und schlägt mir eine Klage gegen den Fensterbauer vor. Der Vermieter fordert von mir Schadenersatz. Da ich den Fenstertausch nicht beauftragt habe sondern der Vermieter, fühle ich mich nicht zuständig und vor allem nicht schadenersatzpflichtig. Ich kann nicht beweisen (Bilder, Bestätigung o.ä.), dass die Fernsteuerung tatsächlich durch den Fensterbauer in Verlust geraten ist. Wer muss den Ersatz bezahlen?

Antwort
von teutonix1, 17

Normalerweise ist der Auftraggeber für solche Vorgänge zuständig. Vielleicht kannst du ja Zeugen (Besucher) auftreiben, die die Fernsteuerung zufällig gesehen haben und deren Vorhandensein bestätigen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community