Frage von tajak09, 40

Fenster undicht, VM weiß bescheid, aber es passiert nichts!?

Im August haben wir unserem VM mitgeteilt, das das Küchenfenster undicht ist und dies doch bis zum Herbst geändert werden muss. Am 30.9. waren sie mit einem Fensterbauer hier und der stellte fest, das ein neues Fenster her muss und eine Reperatur nicht mehr möglich ist.

Seit dem warten wir. Habe mehrmals angerufen, einmal ging jemand dran. Da hieß es...wäre bestellt...das war gut 8-9 Wochen nach dem Besuch. Ansonsten geht nie jemand ran (Nr. mache ich schon immer aus ;-) )

Am 15.12. habe ich noch mal einen Brief aufgesetzt, mit dem Hinweis: einige Wochen sind vergangen...Kosten von Gas steigen etc und immer noch keine Reaktion!

Jetzt wollte ich am 4.1.16 noch mal ein (Ein)schreiben verschicken. Nur was kann/soll ich da reinschreiben?!

Habe es jetzt mal so geschrieben:

Betrifft: Fenster in der Küche

Sehr geehrte Familie XXX,

bis jetzt haben Sie nicht auf das Schreiben vom 15.12.2015 reagiert.

Sie, als Vermieter, sind dazu verpflichtet, die Wohnung Instand zu halten.

Da laut dem „Fensterbauer“, am 30.09.15, eine Reparatur nicht mehr möglich ist, sollte ein neues Fenster eingebaut werden. Darauf warten wir noch immer!

Die Küche kann nicht mehr, auf eine zumutbare Themperatur, aufgeheizt werden und die Wohnqualität ist beeinträchtigt. Zudem steigen die Heizkosten.

Für evtl. entstehende Nässeschäden und/oder Schimmel übernehmen wir keine Haftung.

Wir setzen Frist, binnen 14 Tage.

Sollte die Frist fruchtlos verstreichen, so sehen wir uns gezwungen, am 18.01.16, selbst einen „Fensterbauer“ zu beauftragen und werden diese Kosten, dann mit der Februar Miete einbehalten.

..............................................................

Geht das so?

lg

Antwort
von motorrad95, 24

Also erstens: Fensterreperateur ist schon näher dran als Fensterbauer. Jage den Text nochmal durch Duden Rechtschreibprüfung.

Du kannst meines Erachtens das jetzt schon reparieren lassen und es in Rechnung stellen. Außerdem kannst du die erhöhten Heizkosten auch in Rechnung stellen bzw. eine Entschädigung einfordern. Wenn du durch die Kälte gesundheitliche Schäden erlitten hast, kannst du da auch für Geld verlangen...

Wenn du einen Anwalt als Freund hast, kannst du den auch mal um Rat bitten.

Kommentar von Genesis82 ,

Fensterreparateur? Sowas gibt es nicht, die heißen wirklich Fensterbauer.

Kommentar von motorrad95 ,

I stand corrected! Deswegen mag ich das Internet. Aber der Rest des Kommentars steht immer noch so.

Antwort
von Jewi14, 21

Ja, du handelst richtig. Schriftlich auf die Mängel nochmals hinweisen, auch Schäden daraus keine Haftung übernehmen und auch eine Frist setzen.

Auch die Frist bis zum 18.01.2016 ist OK, innerhalb von 14 Tagen im Januar muss sowas möglich sein. Die Zeit über die Feiertage kannst du natürlich nicht mit einberechnen.

Antwort
von Otilie1, 31

ja, so geht das - alles korrekt, auch mit der fristsetzung


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten