Frage von magicrex, 183

Fenster beschlagen nachts trotz mehrmaligem lüften?

Meine Fenster beschlagen sich nachts, obwohl ich tagsüber dreimal für 5 Minuten Stoßlüfte. Ich verstehe das nicht. Sogar in der Kpche beschlägt sich das Fenster. Die Heizungen sind alle auf Raumtemperatur eingestellt und laufen nachts auch. Kann mir vielleicht jemand sagen ob das normal ist?

Antwort
von schleudermaxe, 86

.... die Heizungen sollten aber schon etwas mehr haben, oder übersehe ich etwas?

Eine Vorlauftemperatur von rd. 20 Grad halte ich für zu niedrig und Feuchte an den Fensterscheiben ist eben auch Feuchte an den Schränken und in den Klamotten und kann durch Lüften vermieden werden, so auch meine Großmutter.

Und 3 x 5 Minuten ist nicht Dein Ernst, oder?

Antwort
von DODOsBACK, 87

Fenster beschlagen, weil die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist. Sie beschlagen v.a. nachts, weil die Außentemperatur sinkt, lange nicht gelüftet wird und die Luft "steht" (keiner bewegt sich, deswegen vermischt sich die Luft am Fenster nicht mit wärmerer Luft aus der Mitte des Zimmers).

Gerade bei neuen Fenstern reichen 5 Minuten stoßlüften oft nicht aus, um die Luft richtig "auszutauschen".

Versuche, öfter und/ oder länger zu lüften, wenn möglich immer mit "Durchzug". In älteren Gebäuden dringt Feuchtigkeit oft auch durch die Wände ein - und kann durch die besser isolierten Fenster nicht mehr entweichen.

Was Küche und Bad betrifft: beim Kochen, Duschen oder Baden entsteht massenhaft Wasserdampf, der sich an den kalten Fensterscheiben niederschlägt. Also lass möglichst die Türen zu und lüfte, wenn du fertig bist, statt diese Feuchtigkeit in der gesamten Wohnung zu verteilen...

Antwort
von HorstBayerV, 73

Lass dich mit de Luefterei nicht verrueckt machen.

Vor allem wenn es oft regnet, ist die Aussenluft so feucht, dass man leicht das Gegenteil bewirken kann. Alles andere wurde ja schon gesagt.

Kommentar von Onki73 ,

Wenn es draussen bei 4 Grad Celsius regnet und man die kalte Luft in die Wohnung lüftet und sie sich erwärmt, bekommt man trockenere Luft, die die Wohnung entfeuchtet.

Antwort
von meinereiner100, 74

.

kauf Dir ein Hygrometer und mess die Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur.

Besser sogar einTemperatur und Feuchtelogger z.B.

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=hygrometer+logger&...

Durch die Aufzeichnugen kannst du gut nachvollziehen, was bei dir in der Wohnung passiert. 3 mal 5 Minuten - vor allem jetzt, wo der Luft draussen so feucht ist, ist entschieden zu wenig, wenn die Fenster so dicht schließen. Auch wenn so mancher es für unsinnig hält: man kann den Anpressdruck des Fensters ein wenig lockerer einstellen, so dass ein geringer Luftstrom entsteht.

.

Antwort
von elocin170, 114

Nein das ist nicht normal. Das liegt an deine wohnung

Kommentar von magicrex ,

Die Fenster sind zu 100% isoliert und die Wohnung wurde komplett neu saniert

Kommentar von Kandahar ,

Ist das denn bei den anderen Mietern auch so?

Kommentar von elocin170 ,

Das bedeutet ja nicht das sie gut saniert worden ist. Ich kann dir nur raten langfristig dort auszuziehen da du sonst eventuell irgendwann Probleme mit Schimmel bekommen kannst

Kommentar von magicrex ,

Naja das ist ne wohnungsgenossenschaft die in unserer Stadt weit verbreitet ist und auch viele Mieter hat. Und manche in meinem Gebäude wohnen hier Schon seit ewigkeiten deswegen glaube ich nicht daran dass es an der Sanierung liegt. Aber trotzdem danke

Kommentar von schleudermaxe ,

... am Lüften, wetten? 3 x 5 Minuten in 24 Stunden ist ein Gag!

Antwort
von Charlybrown2802, 104

nein, ist nicht normal

Kommentar von magicrex ,

Und kannst du mir sagen warum das so ist?

Kommentar von schleudermaxe ,

... bei so einem Fehlverhalten wie hier ist es normal, leider. Solche Bewohner (3 x 5 Minuten in 24 Stunden) sind eben nicht lernfähig, dies ist alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten