Frage von marcus009,

Fenster Austausch U-wert 1,1 oder lieber 0,5?

Hi, wir wollen auf eigene Kosten die Einfachverglasten Fenster bei uns austauschen lassen (ca. 1,2x1,5m) wir haben nicht viel Geld und überlegen nun, ob wir noch in Fensterluken Investieren.

Zum Angebot stehen dank myhammer uns jetzt 2fach verglastes 1,1 Fenster

oder dreifach mit 0,5 U-Wert. Es wurde bislang sehr kalt in den Räumen (klar wegen der Uraltfenster) meint ihr, es lohnt sich 150 Euro draufzuzahlen und dann evtl. auf eine Fensterluke zu verzichten für den halben U-wert???

Danke für jede Hilfe!

Hilfreichste Antwort von Det1965,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eigentumswohnung? Dann die 3fach verglasten nehmen, es ist eine Investition in die Zukunft!

Kommentar von marcus009,

Nein, Mietwohnung... aber ich bin gerade erst eingezogen und hier wird noch mit Ölheizung geheizt *g* Im Internet finde ich halt nur so angaben, dass alles ab 1,2 "sehr gut" ist, so als würde da kaum noch Unterschied bestehen... die Außenfassade ist auch nicht gedämmt

Kommentar von Det1965,

Dann nimm die billigen Fenster! Bei ungedämmten Häusern lohnt 3-fach verglast nicht.

Willst du wirklich in ein fremdes Haus investieren? Oder ist die Miete so billig, dass es sich lohnt?

Kommentar von marcus009,

Das Zimmer ist im Winter so unbewohnbar, dass es sich lohnt...
Wenn ich glück hab, gibt die Vermieterin (Mutter von nem Freund) mit hinterher die Hälfte der Aktionskosten zurück.
Aber danke für den Tipp, dann werde ich mir lieber ne Fensterluke gönnen, statt einer 3-fach verglasung!

Antwort von Seehausen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Achtung:

Gibt in Fensterlaibungen und Wänden Schimmel, weil Wände deutlich schlechteren U-Wert als Fenstergläser haben! Sowas geht nur als Gesamtmassnahme nach Gesamtkonzept. Außerdem ist sowas Sache des Vermieters.

Kommentar von marcus009,

Der Vermieter macht aber nunmal nichts und das Zimmer ist sonst im Winter unbewohnbar, weil trotz 24/7 heizen es darin recht kalt wird und der angerottete Fensterrahmen Luftzug durchlässt.

Wenn es keine Gesamtmassnahme gibt, ist der Fensteraustausch doch meine einzige Chance? Ausziehen will ich nicht.

Kommentar von Seehausen,

Dann entweder nicht einziehen oder Miete kürzen. Warum solltest Du für den Vermieter neue Fenster bezahlen?

Fensteraustausch allein  führt bei ungedämmten Außenwänden und Fensterlaibungen nun mal zu Schimmel; das sind bauphysikalische Grundsätze, die auch von Baustoffmärkten nicht aufgehoben werden können!

Übrigens:

Wenn Du durch Fensteraustausch Schimmel produzierst wird Dich der Vermieter später auch noch haftbar machen!!v

Und zum Thema "gut oder schlecht": Was ist besser, Mecedes oder BMW??

"Gute" Fenster gibt es in allen Preisklassen und mit allen Dämmwerten; kleinere U-Wert ist nicht gleichbedeutend mit "gut"!

Kommentar von marcus009,

Ich werd bestimmt nicht haftbar gemacht werden, die Vermieterin weiß ja von der Fensterproblematik. Ich kann aber unmöglich die gesammte Hausaußenwand dämmen (2.Stock) und würde trotzdem gerne mein Zimmer auch im Winter bewohnen.

 

Das mit "gut oder schlecht" war so gemeint, wie es Det1965 beantwortete. Wenn die Wand eh mehr Kälte durchlässt als ein 1,1 Fenster, macht's halt keinen Sinn ein nobles 0,5er einzubauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten