Frage von Alex601, 101

Felge beschädigt, Ursache unbekannt?

Guten Abend liebe Community, Am Freitag wurden mir von einem BMW Händler die Reifen gewechselt. Heute habe ich meine Felgen dann gewaschen. Jetzt entdecke ich dass eine der Felgen beschädigt ist(Bilder) Da muss meiner Verständnis nach irgendwas drauf gefallen sein, denn ein Bordsteinschaden müsste ja anders aussehen. Kann so ein Schaden bei der Montage/Demontage entstehen? Ist die Felge dadurch beeinträchtigt? Kann man so problemlos im Sommer wieder fahren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Klaudrian, 37

Das sieht stark nach einem Montageschaden aus. Scheinbar hat der Lehrling nicht aufgepasst. Beim Demontieren wird er mit dem Druckluftarm nicht auf den Reifen, sondern auf die Felge gedrückt haben. 

Fahr zur Werkstatt und rede mal mit denen. Die Felge müssen sie dir entweder reparieren und komplett lackieren bzw. ersetzen müssen, wenn die Felge zu sehr beschädigt ist. 

Einen Bordsteinschaden schließe ich aus. In dem Fall müsste das material nicht nach Außen zerfetzt, sondern nach innen reingekratzt sein . 

Kommentar von Alex601 ,

Die Reifen wurden beim Reifenwechsel (von Sommer auf Winter) von einem "richtigen Mechaniker" gewechselt. Laut diesem war die Felge bereits beschädigt. Das Auto wurde jedoch vom Lehrling in die Werkstatt gefahren, der ist die restliche Woche krank geschrieben. Bordsteinschaden hat auch der Leiter vom Service ausgeschlossen.

Antwort
von wollyuno, 56

würde vom foto her behaupten es ist ein kratzer,der kann durchaus bei der montage erfolgt sein

Antwort
von derpate20, 29

Sieht aus als hätte der Monteur die Felge beschädigt, ein Azubi von mir hat auch beim montieren eine Felge beschädigt. Die Felge sah auch so aus. Entweder ist der Arm von der Montoermaschine drauf geknallt oder mit dem montierhebel.

Antwort
von chillmaldown, 45

kann sein dass beim Montieren vom reifen die größe vom montierarm nicht eingestellt war.Beim runterlasen knallt der dann auf die Felge. ka wie ich des besser erklären kann :D dann sieht es noch so aus als hätten die versucht drüber zu lackieren um es zu vertuschen. Geh am besten zum Serviceberater im Autohaus und melde den Schaden.

Kommentar von Alex601 ,

Das würde auch die Arbeitszeit von ca. 1 1/2 Std erkären, obwohl mein Auto direkt auf der Hebebühne stand.

Antwort
von Gym80951996, 35

Also vom Bordstein kommt das nicht. Das muss in der Werkstatt passiert sein.
Sag denen, dass so keine Schramme vom Bordstein aussehen kann und verlange eine neue Felge

Antwort
von berieger, 21

Ich stimme Hideaway zu. Das ist nicht vom Händler das ist ein Bordsteinschaden. Da sieht man sogar Quetschungen/Brüche Richtung Radmitte und zwar NACH dem Wechsel der Räder denn beim Wechseln werden sog. "Reifeneisen" verwendet die an der Kante der Felge unter Druck entlang fahren. Dabei wäre die Stelle rausgebrochen wie sie jetzt ist und der Händler wäre blöd gewesen dass dir nicht vorher zu zeigen.

VL bedeutet auch nix denn links gibt's auch Bordsteine.

Kommentar von Alex601 ,

Das Problem ist, dass mein Auto so gut wie nie mit der linken Seite zum Bordstein steht. Außerdem Is auf der gegenüberliegenden Seite der Felge ein ähnlicher Schaden und Bordsteine hinterlassen meines Wissens nach kratzspuren und nicht nur einen Schlag.

Kommentar von Alex601 ,

Nach dem Reifenwechsel kann es zudem nicht passiert sein, da die Reifen im Kofferraum waren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten