Frage von Fischeropoulos, 34

Fein ASB 18 Akkuschlagbohrschrauber die richtige Wahl?

Hallo,

ich hatte mir die Tage erst einen Bosch PSB 18-2 Li bei Amazon bestellt, dieser ging aber direkt zurück, da ich dann doch etwas ordentliches haben wollte. Am Ende musste ich mich entscheiden zwischen folgenden Modellen:

  • Festool Akku-Schlagbohrschrauber PDC 18/4 Li (471.-€)
  • MAKITA Akku-Schlagbohrschrauber DHP480RMJ (295.-€)
  • Fein 2-Gang Akku-Schlagbohrschrauber ASB 18 C 18 V (318.-€)

Ich möchte für den Hausgebrauch in alle Werkstoffe bohren können, dies war mir wichtig. Empfohlen wurde mir für meine Zwecke von Contorion der "Fein ASB 18 C".

Was ich nun gelesen habe, der Fein hat einen 4-poligen DC-Motor mit Überlastschutz. Der Festool und Makita haben einen bürstenlosen Motor, ist der Motor des Fein jetzt schlechter?

Ich will nur sicher gehen die richtige Wahl getroffen zu haben. Ich hoffe ihr könnt Ihr helfen, ich wäre Euch dankbar.

Danke und Grüße

Fischeropoulos

Antwort
von Ronny0185, 18

Hi Fischeropoulos,

ich habe mir vor 2 Monaten selbst erst den Fein ASB 18C gekauft und bin rundum zufrieden damit. Wenn es jetzt rein ums Geld geht, machst du aber sicherlich auch mit dem Makita nichts falsch - sind beides echt gute Marken. Das Modell von Festool wäre mir jetzt preislich auch etwas zu teuer. Konnte zum Glück noch einen 10€ Gutschein (hier gefunden: http://www.gutscheinsammler.de/gutscheine/contorion) einsetzen - ist jetzt zwar nicht die Welt, aber besser als gar nichts.

Kommentar von Fischeropoulos ,

Hast du die Schlagbohrfunktion bereits genutzt?

Kommentar von Ronny0185 ,

Hey Fischer,

ja ich hab die Schlagbohrfunktion schon genutzt. Hab wirklich absolut nichts auszusetzen an dem Gerät und hat mir hier im Haus schon viel Zeit eingespart ^^

Antwort
von WosIsLos, 30

Wenn die Bürsten mal abgenutzt sind (also ungefähr bei Rentenbeginn, müssen die ausgetauscht werden - Neukauf aufgrund desxä Alters auch nicht verkehrt).

Die Hersteller haben alle qualitativ hochwertige Geräte - eigentlich fehlt METABO als Spezialist im Bohrbereich und für LiIon-Akku-Technologie.

Kommentar von Fischeropoulos ,

Mir hat man genau diese Modelle empfohlen. Metabo wiegen recht viel wie ich gesehen habe.

Kommentar von WosIsLos ,

100gr weniger als Fein.

Kommentar von Fischeropoulos ,

Ich habe gesehen das Makita keinen Akkuschlagbohrschrauber im Programm hat.

Antwort
von baindl, 34

Fein und Makita sind Marken, die auch Profis einsetzen.

Als Privatanwender würde ich dann die preisgünstigere Variante wählen.

Kommentar von Fischeropoulos ,

Fein und Makita kosten ähnlich und es sollte schon etwas hochwertiges sein. Festool fällt vom Preis eher aus dem Rahmen.

Kommentar von baindl ,

es sollte schon etwas hochwertiges sein

Das sind alles hochwertige Geräte.

Entscheiden mußt Du, aber, wie gesagt, als Privatanwender würde ich zum günstigsten Modell tendieren.

Kommentar von baindl ,
Kommentar von baindl ,
Kommentar von baindl ,
Kommentar von AlderMoo ,

..die setzen auch die Profi-Geräte von Bosch, Festo und Würth gerne ein. Man muß ja nicht unbedingt den Mist aus Fernost gegenüber heimischen Geräten bevorzugen, nur weil irgendwelche Leute meinen, das wäre schick. Leistungsmäßig gibt es jedenfalls keinen Grund dafür.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community