Feiertage aufs zeitkonto?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was steht denn zu Überstunden im Arbeitsvertrag?

Das Arbeitszeitgesetz sieht bei Überstunden Freizeitausgleich vor. Zur Arbeit an Feiertagen sagt § 11 Abs. 2 Arbeitszeitgesetz:

"Werden AN an einem auf einen Werktag fallenden Feiertag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von acht Wochen zu gewähren ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perledersuedsee
24.11.2016, 10:31

Vielleicht hat der Fragende auch einen Vertrag, der Zuschläge an Feiertagen vorsieht. Dann ist ebenfalls die Verschiebung auf das Zeitkonto sinnlos, denn dann können die Zuschläge nicht erfasst werden. 

0

Das kommt drauf an wie das vertraglich geregelt ist. Wenn in deinem Vertrag steht, dass der Arbeitgeber entscheidet ob Überstunden ausgezahlt oder frei genommen werden dürfen, dann kann er das entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hilft Dir das weiter:

http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/

Falls nicht, müsste ich Dir etliche Fragen stellen, wie z. B. in welcher Branche bist Du tätig, wieviele Stunden musst Du laut Vertrag arbeiten, sind die Überstunden schriftlich angeordnet oder "unter der Hand" (Gefährlich) usw. usf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von werweiss96
24.11.2016, 10:35

Ich arbeite als elektroniker und habe 35h Woche als Schichtarbeit im Vertrag stehen,  aufgrund eines anderen Schichtarbeiters arbeite ich mind. 48h die Woche habe dafür aber alle 4 Wochen eine Woche frei. Der Feiertag viel einmal auf einen spätschicht Dienstag und einmal auf einen Frühschicht Montag 

0

Was möchtest Du wissen?