Frage von ReinigerGlas, 69

Fehlzeiten in der Schule, jetzt Teilkonferenz?

Hallo Comm.

Ich war jetzt schon lange Zeit, nicht mehr in der Schule. Weil mir mein Bildungsgang nicht gefällt, die Klasse echt sage mal fürn Arsc.. ist und das alles nur Bullshit. Meine Mutter hatte dann mit meiner lehrerin Telefoniert, sagte ein Bundesfreiwiligendienst etc. jetzt habe ich evt. ein praktikum am Montag. Für eine neue Ausbildungsstelle, doch diese wird mir dann durch die Schule zerstört...

Sie drohen mir nun mit nen Bußgeldverfahren und allen drum und dran. Was nun ?

Antwort
von wilees, 31

Und immer sind die anderen schuld.

.......doch diese wird mir dann durch die Schule zerstört...

Du bist noch schulpflichtig, also hast Du in einer Schule zu erscheinen. Gefällt Dir der bisherige Bildungsgang nicht - kein Problem - dann meldest Du Dich bei einer Berufsschule an. Möchtest Du Dich umorientieren - bitte dann klärt man dies mit der Schule - und so wäre dann ein solches Praktikum zur Erlangung eines Ausbildungsplatzes wahrscheinlich kein Problem.

Einfach schwänzen - dann müßt Ihr halt auch das Bußgeld in Kauf nehmen.

Antwort
von blackforestlady, 12

Die schulische Ausbildung wird bei der Renten Anrechnung mit angerechnet, da wäre es sinnvoller gewesen sie bis zum Wechseln durch zu ziehen. Aber nein, da wird einfach nicht mehr hingegangen. Aber das ist mittlerweile eine dumme Angewohnheit bei Schüler, dass man wenn man einfach keine Lust mehr hat nicht mehr in die Schule geht. Wer garantiert Dir denn das die nächste Ausbildung Dir zusagt. Vielleicht hast Du nach einigen Wochen auch dann wieder was zu meckern. Dann gefällt Dir der Chef nicht oder Deine Arbeitskollegen nerven. Vielleicht sollte man erst einmal eine Sache durchziehen und nicht was neues anfangen. Das mit dem Bußgeld hat schon seine Bewandtnis, wenn man sich weigert nicht weiter in die Schule zu gehen. lerne daraus.

Antwort
von Giustolisi, 23

Du bist angeschissen und selbst daran schuld.

Du bist in einem Alter in dem du verstanden haben solltest dass dein Handeln Konsequenzen hat, mit denen du leben musst. Jetzt lernst du diese Lektion eben auf die harte Tour.
Wenn du länger nicht in der Schule warst, wirst du wahrscheinlich keinen Abschluss bekommen, dann sieht es auch mit der Lehrstelle schlecht aus.

Mit alles scheissee, alles fürn Arsch, alles Bullsh it..... wirst du im Leben nicht weit kommen.
Die Schule zerstört dir nicht deine Ausbildungsstelle, mit deiner Einstellung schaffst du das ganz alleine. Auch während deiner Ausbildung und im späteren Berufsleben wird es viel Bullsh it geben, viel wird beschissen sein und du wirst auch mit vielen Menschen die du nicht magst zu tun haben. Einfach nicht mehr hin gehen wird dann auch keine Lösung sein.


Kommentar von ReinigerGlas ,

Habe den Schulabschluss schon es war ne schulische ausbildung

Kommentar von Giustolisi ,

Die abgebrochene schulische Ausbildung wirst du aber in deinem Lebenslauf haben mit dem du dich bewerben musst. Es macht sich einfach nicht gut.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Ja, aber ich habe die neue Ausbildungstelle bereits sicher ..

Kommentar von GunnarPetite ,

Wenn es außerhalb der Schulpflicht war, wofür sollte dann ein Bußgeld verhängt werden?

Kommentar von Gugu77 ,

Bei den lückenhaften Angaben in der Frage, weiß hier kein Mensch, ob schulpflichtigt,berufsschulpflichtig oder nicht...

Antwort
von DieterSchmitt1, 28

Die Schule zu verweigern ist nicht gerade erwachsen. Im
Praktikum sowie in der Ausbildung ist es unter Umständen auch nicht so „cool“, was machst du dann? Zuhause bleiben? Du müsstest von Anfang an eine offene Kommunikation führen. Es ist niemals zu spät, such nochmal das Gespräch und lern aus deinen Fehlern, das ist das wichtigste.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 26

Hallo ReinigerGlas,

das ist nun mal so:

Bist du schulpflichtig, musst du in die Schule.

Gehst du nicht, wird es unangenehm.

Willst du eine Arbeitsstelle, musst du was an Leistungen nachweisen können.

Dafür brauchst du die Schule, ob du willst oder nicht.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Habe meinen abschluss ja bereits es war ne Schulische ausbildung

Kommentar von Nadelwald75 ,

Hallo ReinigerGlas,

das ist egal, ob Abschluss oder nicht. Je nach Status ist man bis 18 Jahre auf jeden Fall in irgendeiner Form schulpflichtig, bei einer Ausbildungsstelle unter Umständen auch bis 21.

Es gibt da nur zwei Möglichkeiten: Du bist noch schulpflichtig - dann musst du. Oder du bist nicht mehr schulpflichtig. Dann kann keiner mit einem Bußgeld drohen.

Deinen derzeitigen Stand (Schulfom, Alter, Klasse, Art der Ausbildung) hast du nicht angegeben, daher ist das sehr unklar.

Antwort
von FelixLingelbach, 11

Nicht in die Schule gehen finde ich ok und ist auch völlig normal. Allerdings sollte man wissen, was das für Folgen haben kann. Die Folgen hängen davon ab, wie alt du bist und was du schon geschafft hast. Manche 15-jährige können einfach mal so ein ganzes Jahr blau machen, weil sie nämlich schon den G8er-Übergang in die Oberstufe in der Tasche haben.

Passieren kann dir eigentlich nicht viel. Bußgelder müssten deine Eltern bezahlen aber auch nicht einfach so. Die müssten dich schon beim Blaumachen unterstützt haben.

Die Chancen auf ein schönes Leben sind ohne Schulabschluss sehr gut. Du musst nicht arbeiten, sondern bekommst Hartz-4. Du musst dann nur lernen, wie man mit dem jobcenter umzugehen hat. Mit dieser Grundlage kannst du z. B. eine Familie gründen, was dein Einkommen und dein Ansehen noch weiter steigert. Also keine Panik! Alles gut. 

 

Kommentar von GunnarPetite ,

Mit der Einstellung kann man alle Problem der Welt lösen. Thumb up, ganz toller Ansatz!

Kommentar von FelixLingelbach ,

Ich steige bei Glasreinigers Angaben nicht ganz durch. Wie alt ist sie (er)? In welchem Bildungsgang macht sie blau? Welchen Schulabschluss hat sie schon? Was war das für eine vollschulische Ausbildung? Wie stellt sie sich ihr Leben vor?

Ihr Vortrag hier lässt mich aber vermuten, dass ein bisschen Schule schon angesagt wäre. 

Antwort
von Nordseefan, 19

Wieso wird die neue Ausbildugnsstelle durch die Schule zerstört?

Das warst du mit deiner Schwänzerei schon selber.

Oder kannst du nicht in das Praktikum weil du Schulpflicht hast?

Ja das ist nun mal so, das man eben was "ordentliches" machen/lernen muss solange man unter 18 ist. Irgend so ein Wischiwaschipraktikum geht halt nicht.

Kommentar von ReinigerGlas ,

Habe meinen abschluss bereits in der Tasche, dennoch kann ich nicht rein da ich meine schulische Ausbildung nicht weiter machen möchte dennoch schulpflicht besteht

Kommentar von Nordseefan ,

Eben, es besteht Schulpflicht. Nicht die Schule und auch nicht direkt dein Fehlverhalten "versaut" dir das Praktikum, sondern das Gesetzt.

Sch... Gesetzt kannst du nun sagen. Finde ich aber nicht. Viele würden sich alles verbauen, gäbe es die Schulpflicht nicht. Mit (ich weiß nicht wie alt du bist) 15/16/17 hat man halt auf Schule oft keinen Bock, aber eben auch noch nicht die weitsicht, das das wichtig ist. Mit "wird schon werden" kommt man da nicht weit.

Gut, sind die Eltern nicht dahinter her sollte man sagen können, lass den doch, der wird schon sehen was er davon hat. das Dumme ist nur, ICH zahle dann auch für solche NullBock leute....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten