Frage von Lordpussy1, 115

Fehlstunde,Fehltag,Attest?

Hallo leute,

Ich gehe in die 11 Klasse. Und ich war am 16.11.15 ein Tag nicht in der Schule wegen einer Beerdigung. Meine Eltern haben mir auch dafür eine entschuldigung gegeben die ich direkt am nächsten tag abgegeben habe. Dadurch das wir bald Zeugnisse bekommen hat mein Leherer heute über Fehltage gesprochen und meinte heute am 12.1.16 zu mir das er die Entschuldigung vom 16.11.15 nicht annehmen kann und ich ein Attest dafür brauche. Meine Frage ist ob ich für den Tag eine Attest bekomme, wie gesagt war eine Beerdigung und wurde ja von meinen Eltern entschuldigt. Weil es ja jetzt 2 Monate schon rum ist, und es war ja nicht mein verschulden. Und wenn nicht bekomme ich Einen unentschuldigen Fehltag auf mein halbjahreszeugniss 11Kasse. Meine Zweite Frage wäre dann ob die unentschuldigten Fehltage vom Halbjahreszeugniss auch auf mein Ganzjahreszeuniss 11 Klasse übernommen werden?

Antwort
von TumblrLove97, 57

So ein Quatsch von dem Lehrer. Ich bin zwar 18 und habe mich selbst entschuldigt, aber meine Freundin hat auch nur einen Zettel von ihren Eltern mitbekommen. Man bekommt kein Attest für eine Beerdigung. 
Wenn der Lehrer dabei bleibt, sollten deine Eltern persönlich bestätigen, dass du da warst. 
(Müsst dir auch bei jeder Fehlstunde zu jedem Fachlehrer einzelt mit einen Zettel laufen und euch entschuldigen? (MV).
(Du wirst als entschuldigt gelten, aber im Endeffekt ist ein Fehltag auf dem Zeugnis auch kein Untergang :) ).

Kommentar von Lordpussy1 ,

Hab ich auch schon meinen Lehrer gesagt. Der will aber ein Attest..

Ja müssen wir :/

Und Fehltage sind nicht schlimm, aber unentschuldigte schon. Also find ich.

Kommentar von TumblrLove97 ,

Ach und nächstes mal vorher freistellen lassen :)! 

Antwort
von AAA666, 36

Ich würde mal mit dem Schuldirektor darüber reden.

Normalerweise sollte man bei solchen Fällen keinen Fehltag vermerken.

Rein rechtlich gesehen ginge dass aber schon.

Zudem ist es ja kein Prüfungszeugnis bzw Abschlusszeugnis und somit wohl für spätere Gebräuche eher uninteressant.

Viel Glück! Und Kopf hoch :)

Kommentar von Lordpussy1 ,

Steht das denn auch auf dem Ganzjahreszeuniss drauf wenn ich unentschuldigt eingetragen werde? Und danke :)

Kommentar von AAA666 ,

Wenn dann steht es auch im Jahreszeugnis. 

Antwort
von giiiirll, 17

Das ist Schwachsinn ein Attest brauchst du nur abzugeben wenn du mindestens 3 Tage nicht in der Schule warst. Rede mit dem Lehrer dass das nicht geht. Und nein die Fehltage vom Halbjahr werden nicht auf dein Ganzjahreszeugnis übertragen.

Antwort
von XC600, 34

was für ein Attest meint er denn ? du warst doch nicht krank ..... aber deine Eltern hätten den freien Tag für die Beerdigung vorher beantragen müssen und nicht hinterher erst eine Entschuldigung bringen ..

Kommentar von msstyler ,

Falsch. Die Schulen wollen vorher einen Antrag auf Beurlaubung haben, wenn es aber eine Beerdigung einer Verwandten Person war (zB. Elternteil, Großvater/mutter, Tante, Onkel etc.) muss KEIN Antrag gestellt werden.

Kommentar von Lordpussy1 ,

Ich ruf morgen mal bei meinen arzt an und erzähl die Situation. Vielleicht schreib er ja ein Attest dann hab ich es aus dem Kopf. Und danke 😁😊

Kommentar von XC600 ,

du weißt doch gar nicht ob die Person verwandt war , steht ja nichts von in der Frage ...

Kommentar von Lordpussy1 ,

Ja das war sie...

Antwort
von Ceddosh, 38

Nein, ab Anfang des zweiten Halbjahres setzt sich das sozusagen zurück.

Aber wieso ein Attest..? Habt ihr da eine Arbeit geschrieben?

Kommentar von Lordpussy1 ,

Nein haben keine Arbeit geschrieben.Ich weis es auch nicht :/

Antwort
von msstyler, 17

Sag deinem Lehrer, er solle sich selbst ein Attest vom Psychologen holen...

Kommentar von Lordpussy1 ,

Genau 😂😅

Kommentar von msstyler ,

Und so einer ist "Pädagoge"...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten