Frage von ILoveMusic09,

Fehlingsche Probe

Wir sollen für eine Chemie-Klausur die Unterscheidung zwischen Aldosen und Ketosen mit Hilfe der Fehlingschen Probe erklären können, nur verstehe ich nicht richtig wie ich das anstellen soll... außerdem habe ich gelesen, dass Fructose beim Fehlingtest auch ein positives Ergebnis liefert, obwohl es ja keine Aldehyd-Gruppe hat. Warum ist das so ?? Heißt es also, dass man Aldosen und Ketosen gar nicht klar unterscheiden kann? Hoffe jemand kann mir helfen. Danke! :)

Antwort von botanicus,

Schau mal was Ketosen und Aldosen sind, dann weißt Du auch, warum nur eine davon mit Fehling reagiert. Ein bisschen Eigenleistung muss schon sein ...

Und dann lies mal nach, unter welchen Bedingungen sich Fructose und Glucose ineinander umwandeln lassen (Stichwort: Keto-Endiol-Tautomerie). Fructose selber ist nie reduzierend.

Antwort von bigbluekiel,

Fructose kann auch reduzierend wirken, schau mal unter Fructose fehling im Google.....

Kommentar von botanicus,

Falsch!

Kommentar von bigbluekiel,

Jein... Es ist insofern falsch, als Fructose selber bei der Fehlingschen Probe nicht "anschlägt". Aber im alkalischen Millieu wird sich Fructose zm Teil in Glucose umwandeln und DIESE wird dann bei der Fehlingschen Probe nachgewiesen.

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/natFakIV/Organische_Chemie/Didaktik/Keusch/D-Fehling-d.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten