Fehlgeburt in der Familie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, oh das tut mir leid. Eine Fehlgeburt ist wirklich nicht schön.  Ich verstehe deine Freundin. Meine erste SS endete leider in der 9 Woche mit einem natürlichen Abgang (Fehlbeburt). Es ist nicht leich zu bearbeiten, Schmerz sitz tief und du hast nur leere in dir drin. Weil bei mir hat es ein schnelles Ende gegeben, brauchte ich einen Abschluss. Es klingt verrückt, aber ich hab meinen Sternchen beerdigt.  Also nicht wie eine richtige Beerdigung, ich hatte nichts vom Baby übrig. Im Garten hatte ich die Sachen, die ich schon für ihn gekauft hatte  vergraben und einen Brief an ihn geschrieben, gelesen und auch hiengelegt. Bei mir war nur meinen Mann dabei, das hatte ich auch niemanden erzählt, zu persönlich. Das hat mir sehr geholfen, wir versuchen jetzt weiter, aber mein Sternchen bleibt in meinem Herzen. 

Übrigens, ich hatte irgendwo gelesen, daß ein Mann eine Frau Kette mit dem Herz geschenkt hat, auf der Rückseite waren die Daten  von dem Baby eingraviert. Die Idee fand ich super.

Ich wünsche deine Freundin viel Kraft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wirklich helfen kannst du da leider nicht. Spreche da aus eigener Erfahrung. Sag ihr einfach das wenn sie darüber reden will du für sie da bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kannst du nicht helfen. Das braucht psychologische Betreuung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?