Frage von Livid, 108

Fehlfunktion an einer Tankstelle. Muss ich trotzdem bezahlen?

Hallo erstmal.

Ich war heute an einer Tankstelle und wollte 15 - 20 Euro reintanken, weil ich mich kenne und sonst immer zu viel rumfahre.

Die Klemme war nicht eingedrückt und die Tanksäule hat trotzdem nicht aufgehört zu pumpen.

Ich habe mich an das Personal gewendet, es sofort gemeldet und obwohl es eine Fehlfunktion war und ich nicht die Schuld trage, soll ich nun fast 50 Euro für etwas bezahlen, was ich nicht veranlasst habe.

Ich hatte bar nur 20 Euro dabei, weswegen vorerst nur meine Daten aufgenommen wurden.

Darf die Tankstelle das oder habe ich da rechtliche Möglichkeiten?

Vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Almalexian, 72

Du hast, aber die machen das ganze aufwändiger als die 50 Euro zu zahlen.

Ich würde mich da außerhalb des rechtlichen versuchen mit der Tankstelle zu einigen.

Antwort
von diroda, 28

Wenn du das Benzin im Tank hast muß du es auch bezahlen. Die Pumpe einer Zapfsäule läuft immer eine Weile nach nur sollte kein Benzin mehr fließen wenn die Zapfpistole geschlossen hat. War die Fehlfunktion für das Personal nachvollziehbar? Die Tankstelle hat immer mindestens ein Gerät mit dem die Funktion der Zapfsäule (Abschaltung, Menge, Dichtheit, Durchfluss, usw.) überprüft werden kann. Einen "geeichten Meßbecher mit Tank".

Kommentar von Livid ,

Ich hatte auf ca. 15 Euro hochgetank und wollte aufhören, keine Klemme drin, nichts. Und es lief einfach weiter. Da hab ich das Ding vorne im Tank gelassen und hab das Personal geholt.

Die hat dann rumhantiert und das Ding überall rumgeschwungen und überall verteilt.

Letztendlich soll ich nun für den Betrag auf der Säule aufkommen, der entstand, als sie noch dran rumhantiert hat.

Kommentar von diroda ,

Könntes du das, vor Gericht, beweisen? Gibt es Zeugen dafür? Aufzeichnung der Überwachungsanlage? Die Zapfpistole ist inzwischen sicherlich ausgetauscht. Das dauert nur wenige Minuten. Versuche dich mit dem Tankstellenpächter zu einigen so das du nur das bezahlst was in deinem Tank gelandet ist.

Antwort
von archibaldesel, 30

Du musst zahlen. Schließlich ist das Benzin im Tank deines Autos. Die Tankstelle wird dir kaum den Sprit schenken. Du bist fürs Befüllen verantwortlich. Etwas anderes wäres es, wenn ein Tankwart getankt hätte.

Wenn das funktionieren würde, würde jeder so tanken und die Tankstelle wäre nach zwei Stunden vermutlich pleite.

Antwort
von Glueckskeks01, 54

Meine Güte, jetzt hast du doch für die 50 Euro Sprit im Tank. Das Geld ist doch nicht weg. Beim nächsten Mal schaust du einfach mal auf die Säulenanzeige, dann siehst du, wenn es über 20 Euro geht und stoppst den Vorgang. Ich würde da jetzt nicht so einen Film drauß machen.

Kommentar von Livid ,

Hättest du die Frage durchgelesen, würdest du merken, dass ich versucht habe den Vorgang zu stoppen, die Fehlfunktion das Ganze aber nicht zugelassen hat.

Wieso sollte ich für etwas Geld ausgeben, was ich gar nicht möchte?

Kommentar von martinzuhause ,

weil er es im tank hat. er hätte den tankvorgang jederzeit abbrechen können

Kommentar von Livid ,

Du willst mich doch langsam verarschen, oder?

Der Tankvorgang KONNTE nicht abgebrochen werden, das Personal hat das Zeug überall verteilt, sogar auf den Boden und an der Säule selbst.

Antwort
von Peppi26, 50

Das Benzin ist aber in deinem Tank! Willst du jetzt etwa kostenlos mit deren Benzin fahren? Das geht so nicht, bezahlen musst du schon!

Kommentar von Livid ,

Nein, ich bezahle gerne für das, was ich selbst gewollt reingetankt habt. Das ist kein Problem.

Mir aber Kosten aufzubrummen, weil deren Kram kaputt ist, seh ich nicht ein.

Das Personal stand neben mir und hat versucht das Ganze zu stoppen, das Zeug ist überall auf dem Boden verteilt gewesen etc.

Sie wollen mir den Tank der beim Versuch sie auszumachen überall hingelaufen ist (Boden, Säule, Geräte, etc.) verrechnen.

Kommentar von Peppi26 ,

Na gut! Das geht wirklich nicht! Rede mal mit dem Chef, vielleicht gibt es einen Gutschein für dich!

Kommentar von Dave0000 ,

Ich hätte es auch drauf ankommen lassen und Polizei gerufen

Aber wie kommen Die auf 50€?

Wenn das Personal versucht hat die Säule zu stoppen und vieles auf dem Boden gelandet ist???
Auf der Kamera müsste man ja sehen das du bei 20€ versucht hast zu stoppen
Und man müsste auch sehen das das Personal das Problem auch nicht so schnell lösen konnte

Und für alle die meinen du hättest den Sprit doch im Wagen und sollst dich nicht anstellen

Es geht uns Prinzip....
Wenn ich nen Kasten Bier kaufen will sehe ich es auch nicht ein direkt 4Kisten zu kaufen nur weil man sie mir auf den Wagen stellt....

Es könnte ja auch ein fremdes gelier es Auto sein oder nur ein nachtanken und dann wäre bei weitem nicht soviel im Tank geblieben

Kommentar von Livid ,

Es war halt ca. der Betrag auf der Tanksäule, der nach dem tanken angezeigt wurde und laut denen muss ich die Kosten übernehmen.

Antwort
von Kiboman, 24

wenn du sagst das das tankfeld geflutet wurde dann haben die bestimmt nicht gesagt 50 euro bitte,

bei so einem fall, wäre wenigstens der chef aufgetaucht.

klingt nicht grade plausibel.

Kommentar von Livid ,

Da steht fast 50, der genau Betrag liegt leicht darunter.

Nach ewigem rumhantieren hat die Säule aufgehört zu laufen und wurde auch direkt mit einem Zettel bestückt, dass sie defekt ist.

Antwort
von martinzuhause, 42

entscheidend ist wieviel du getankt hast und nicht wieviel du tanken wolltest

Kommentar von Livid ,

Nein, entscheidend ist wieviel ungewollt reingepumpt wurde unter den Augen des Personals, das selbst versucht hat die Säule abzustellen.

Kommentar von martinzuhause ,

hier steht nicht das personal versucht hat die säule abzustellen. das geht einfach über einen not-aus. dann ist sofort schluss. der funktionierte auch mit sicherheit

Antwort
von KeinName2606, 42

Du hättest doch stoppen können? Ich verstehe das Problem nicht?

Meine Güte, dann hast du eben 50€ getankt. ist  doch egal ob du die jetzt oder in 2 Wochen zahlst oder?

Kommentar von Livid ,

Ich habe gestoppt, aber die Tanksäule hat nicht aufgehört. Ist das so schwer zu verstehen?

Kommentar von martinzuhause ,

das ist schon klar. aber trotzdem hast du das benzin im tank. die fehlfunktion musst du nachweisen

Kommentar von KeinName2606 ,

Dann wäre das Ding ja kaputt, und das wäre dann tatsächlich ein Problem der Tankstelle. Und das hast  du gleich gemeldet und die haben nichts gemacht? das bezweifle ich, weil wenn es so wäre hätten sich viele Kunden aufgeregt. (wobei die meisten wohl normalerweise einfach volltanken)

Aber du kannst keinem einreden, dass es beim vollen Tank dann plötzlich normal funktioniert hat. Zumal man das Problem auch sicher nachstellen kann.

Ganz ehrlich: Du verlierst nichts, immerhin hast du den Sprit ja im Tank.

Und wenn du dich nicht zügeln kannst und dann "zu viel fährst" - da hilft der Gang zu einer Beratung!

Kommentar von Livid ,

Ich fahre zu viel im Sinne von "Das was ich heute erledigen hätte können in einem Trip, kann ich dann auch morgen machen." nicht sinnloses rumfahren.

Und nein, nicht der ganze Sprit ist im Tank gelandet.

Kommentar von KeinName2606 ,

Deine ganzen Antworten hier klingen sehr unglaubwürdig. War es tatsächlich so, ist es sicher auf der Überwachungskamera aufgenommen. (Die hat jede Tankstelle also da bitte keine Ausrede bringen). Dann zahle eben nicht und hol dir nen Anwalt (aber für 50€?????)

Dann krieg dich eben ein beim Fahren oder steh drüber. Ist doch egal wann du fahrst.

Antwort
von M0dj0, 40

Ich hätte denen dann einfach gesagt:

Ihr habt den Fehler festgestellt. Holt euch das Benzin (durch absaugen) wieder oder lasst es. Ich bezahle dafür nicht. Zur Not Polizei einschalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten