Frage von Outsider77, 41

Fehlerhafter Spurwechsel mit Bagatellschadenfolge?

Folgende Situation, wir standen an einer roten Ampel, als diese auf grün umschaltete habe ich weil die Straßenführungmarkierung nicht beachtend einen unbewussten Spurwechsel vollzogen, da meine Geradeaus Spur weiter nach Rechts ziehen sollte, jedoch dort ein Auto stand ist mir diese Unachtsamkeit passiert. ( zur Markierung zwei Spuren geradeaus die nach rechts ziehen, heißt fahre ich geradeaus ohne die Folge zu befolgen bin ich auf der linken Spur). Nach wenigen gefahrenen Metern hat mich am Hintertreffen ein Behördenfahrzeug touchiert, Schäden am meinem Reifen etwas abschürfung, welches sich dann auf dem gegnerischen Fahrzeug ohne Lackschäden abgesetzt hat. Jetzt habe ich den Strafzettel erhalten mit der Deklarierung : Falscher Spurwechsel mit Unfall. Den Unfall habe ich nicht verursacht bzw. Mich trifft nur eine Teilschuld, da das andere Fahrzeug auch verpennt hat und mich bei meinem Kleinwagen am hinteren Bereich /Reifen touchiert hat. Soll ich einfach zahlen ? Oder bzgl. des Unfall Deklaration widersprechen?

Antwort
von Wladimyr09, 20

Das regelt doch alles die Haftpflichtversicherung,da mußt Du nur den Hergang beschreiben und die entscheiden wer was zahlen muß.Was den Strafzettel betrifft da wäre es gut eine Rechtsschutzversicherung zu haben.

Kommentar von Outsider77 ,

Habe eine Rechtschutzversicherung jedoch 250€ SB, es geht nur darum ob ich wegen der Bagatelle Widerspruch einreiche bzw. Bzgl. der deklarierung Unfall oder nicht.Da das auch einem Geständnis bzw. Schuldbekenntnis gleich kommt.

Kommentar von Wladimyr09 ,

Wenn Du Widerspruch einlegst, wird es ein Verfahren geben.Ohne eine rechtliche Vertretung hast Du da leider nicht viel Chancen.Da es ja nur ein Bagatellschaden ist mußt Du selbst entscheiden was für Dich besser ist.

Kommentar von Outsider77 ,

Ich habe jetzt erstmal regulär gezahlt, mal schauen was das Ergebnis sein wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community