Fehlerfortpflanzung bei der Ermittlung von Werten anhand mehrerer Kategorien?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe dein Problem, glaube ich, nicht ganz verstanden. Es ist doch aber so, dass du für deinen Endwert eine Formel hast, in die du die Teilwerte hereinsteckst. Und jeder dieser Teilwerte hat einen Fehler. Und du möchtest nun den Fehler des Endwerts wissen, richtig?
Vielleicht solltest du bei der Schilderung deines Problems noch etwas mehr Mühe aufwenden und weiter ausholen. :)

Vielleicht hilft dir aber auch bereits schon dieses Online-Tool zur Fehlerfortpflanzung aus meiner Feder weiter: http://goo.gl/zR5pQB (value = Bestwert, error = fehler)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lurando
21.04.2016, 10:08

Leider habe ich keine Formel für den Endwert. Der Endwert wird einfach aus einer Tabelle abgelesen. In den Spalten ist der Faktor 1 in Stufen und in den Zeilen der Faktor 2 in Stufen.

Jede Stufe enthält einen gewisse Spannbreite an Werten. Sagen wir mal immer 5%. Nun entnehme ich einfach den Endwert aus der Überschneidung von Zeile und Spalte.

Nun versuche ich irgendwie zu beschreiben wie der feste Endwert eigentlich variieren könnte wenn er nicht durch die Tabelle auf einen Wert reduziert worden wäre.

0