Kann ich überhaupt noch eine gute Person werden, wenn ich sowas getan habe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst mal alle Achtung, daß du es offensichtlich alleine geschafft hast, aus diesem Supf raus zu kommen. Das spricht für eine erhebliche psychische Kraft. Die wird dich auch weiter tragen.

Was du gemacht hast, war schlimm, aber das weißt du selber. Vergiß das nie, aber mach dich auch nicht damit fertig. Diese Zeit und diese Erlebnisse werden dir immer ein tieferes Verständnis für andere Menschen ermöglichen, die auch in schwierigen Phasen sind und evtl. schlimme Sachen machen. Du weißt, daß man solche Menschen nicht verurteilen sollte, weil du auch weißt, wie leicht man da rein rutscht. Deshalb muß man solches Verhalten nicht verharmlosen, entschuldigen und schon gar nicht gut finden.

Diese Zeit kann auch zu einem Schatz in deinem Leben werden. Du hast viel gelernt, du bist daran gewachsen. Du weißt mehr vom Leben, als die meisten.

Ein klügerer Mensch als ich hat mal als eine Lebensweisheit gesagt: Lerne dir selbst zu verzeihen - wieder und wieder und wieder ...

Wir alle machen Fehler, verletzen uns nahestehende Menschen und andere Wesen und nicht zuletzt uns selbst - wieder und wieder und wieder ...

Wichtig ist, sich nicht damit abzufinden, sondern weiter um ein gutes Leben zu kämpfen. Das geht übrigens lebenslänglich :-))), damit wirst du nie fertig. Wenn du glaubst, damit fertig zu sein, bist einfach nur selbstgerecht geworden.

Alles Gute und weiter viel Nachdenklichkeit wünscht dir
DasDackodil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
06.12.2015, 23:52

Sorry, daß ich mich erst jetzt für das Sternchen bedanke.

Ich hoffe, du bist weiterhin auf einem guten Weg.

0

Ein kluger Mensch hat einmal gesagt:

"Es gibt keine guten oder schlechten Menschen. Nur gute oder schlechte Taten." Also los!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noebutokay
01.11.2015, 10:01

okay, danke! 

0

Du zeigst, dass du dich schon verändert hast. Toll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist doch schon auf den richtigen Weg . Das du dir Gedanken machst zeigt doch das du ein schlechtes Gewissen hast . Lass jetzt die Vergangenheit ruhen . Blick nach vorne und lerne daraus , dann wirst du ein wertvolles Mitglied der Gemeinschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein langes Leben gibt viel Zeit um Dinge falsch zu machen aber noch mehr um sie wieder gut zumachen.

Wenn du dein schlechtes verhalten abgelegt hast, (und das scheinst du ja wohl geschafft zu haben) kannst du damit beginnen alles wieder gerade zu biegen indem du alle Dinge die du in der Vergangenheit getan hast erstmal nicht mehr tust. Du brauchst keine großen Entschuldigungen auszusprechen. Du weißt du hast Sachen falsch gemacht, und darüber muss Jahre später kein Wort verloren werden. Behandle deine Mitmenschen gut (und deine Mithaustiere) und sie werden dir dein verhalten verzeihen. Sie werden es wahrscheinlich nicht vergessen aber das müssen sie auch nicht.

Sich selber zu hassen bringt nichts, weil einfach niemand was davon hat. Dein Selbstvertrauen wird bloß arg geschwächt und deine Mitmenschen haben nichts davon. Wenn du die Dinge wieder gut machen willst fang erstmal mit normalem verhalten an. Weiteres wird sich dann ergeben.

LG
Selbstsicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selbstsicher
02.11.2015, 07:41

PS. bin übrigens auch fünfzehn. Wenn ich das Problem hätte wüsste ich das ich noch ausreichend Zeit vor mir habe um die Dinge zu verbessern...

0

Was möchtest Du wissen?