Frage von Invictu520, 80

Fehler der Gerätekonstante abschätzen?

Hallo,

Also ich hab morgen mein Physik-Praktikum und es geht um Viskosität. Das Thema an sich verstehe ich und auch die Formeln usw. kann ich einigermaßen (klar alle auswendig kann ich nicht aber die wichtigen. So jetzt folgendes: In dem Praktikum müssen wir mehrere Versuche durchführen hauptsächlich mit einem sog. Ostwaldviskosimeter bzw, Kapillarviskosimeter um eben die Viskosität einer NaCl-Lösung bei verschiedenen Temperaturen zu messen. Dazu gibt es eben verschiedene Formel, da man ja nicht direkt die Viskosität ablesen kann, sondern eher die Zeit die, die Flüssigkeit braucht um da durch zu fliessen und mit der Zeit kann man dann die Viskosität errechnen. Allerdings braucht man auch noch eine sogenannte Gerätekonstante (die von Gerät zu Gerät verschieden ist. Wie man die errechnet ist eigentlich unwichtig).

Jetzt die Frage: "Wie kann man den Fehler der Gerätekonstante abschätzen" . Die Frage steht 1 zu 1 so auf unserem Blatt und ich bin da ein wenig ratlos was das bedeuten soll. Wenn jemand so was ähnliches mal gemacht hat wäre ich sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

Antwort
von ALEMAN2015, 80

Du koenntest zuerst ein Versuch mit Wasser durchfuehren, dessen Ergebnis du ja vorher kennst, und aus der Differenz zwischen dem gemessenen und dem bekannten Wert den Fehler abschaetzen.

Kommentar von Invictu520 ,

Stimmt eigentlich.... vielen Dank, wiso ich nicht selber draufgekommen bin ist mir irgendwie schleierhaft XD.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community