Frage von HardwareGuru, 90

Fehler bei Ubuntu Installation mit USB Stick?

Hallo, Es handelt sich hier um die Installation von Ubuntu 14.04 LTS. Das Image wurde mittels Unetbootin auf einen 4 GB USB Stick geschrieben. Nach dem Starten vom Stick öffnet sich der Bootloader. Nach dem Auswählen von "Install Ubuntu" erhalte ich folgende Fehlermeldung:

[0.013141] Ignoring BGRT: invalid Status 0 (expected 1)

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer, Linux, PC, ..., 42

Da meine Erfahrungen mit Unetbootin eher gemischt bis schlecht sind, benutze ich zur Erstellung bootfähiger USB-Stick lieber den Linux Live USB Creator (unter Windows).

Wenn Du kein Windows hast, kannst Du es auch mal über das Terminal mit dem Befehl "dd" versuchen.

Du kannst auch mal in diesen Artikel schauen, da werden verschieden Möglichkeiten aufgeführt (auch "dd"): https://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB/

Hast Du mal die checksum der ISO-Datei geprüft? Vielleicht ist die Datei korrumpiert.

Kommentar von HardwareGuru ,

Ich schaue mir mal an.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Noch eine Bemerkung zum Befehl "dd": Ich habe vor ein paar Tagen einen USB-Stick damit geklont, dabei ist mir aufgefallen, dass ich im Terminal schon eine Meldung über das erfolgreiche Kopieren hatte, aber der Schreibvorgang auf dem Stick noch eine ganze Weile länger gedauert hat. Du solltest also den Stick nicht einfach abziehen, sondern ihn zuerst aushängen, wenn er noch in Benutzung ist, erhältst Du eine Meldung, dass er nicht ausgehängt werden kann. 

Antwort
von stielaugen, 57

BIOS Einstellung 'Secure Boot' ? UEFI eingestellt statt Legacy boot mode ?

Kommentar von HardwareGuru ,

Wenn ich im Boot Menü den Eintrag: USB: Name vom Stick wähle krieg ich nur Machine check erorr. mit dem Eintrag UEFi: Name des Stick krieg ich eben die obige Fehlermeldung. Secure Boot denke ich nicht da ich auch vorher schonmal von verschiedenen USB Sticks mit Linux gebootet hab.

Antwort
von slutangel22, 52

Keine Ahnung, aber am Donnerstag kommt Ubuntu 16.04 (wieder eine Long-Term-Support-Version) raus. Vielleicht klappt's damit besser.

Kommentar von HardwareGuru ,

Ist mir bekannt, allerdings wird zumindest auf absehbare Zeit der proprietäre AMD Treiber nicht verfügbar sein weshalb das keine Option ist.

Kommentar von slutangel22 ,

Ah stimmt, brauchste den denn noch? Der Radeon aus dem Kernel ist inzwischen ganz gut, AMD hat da viel reingesteckt. Check mal https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=ubuntu-1604-amd&num=...

Kommentar von HardwareGuru ,

Ist mir bewusst, allerdings scheinen wohl grade Spiele ein Problem zu sein.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Davon würde ich aber erst mal abraten, aus meiner Erfahrung (langjähriger Ubuntu-Nutzer) gibt es bei neuen Releases häufig Probleme, manchmal habe ich das Gefühl, Canonical macht das, um Winows-Nutzern ein gewisses "Heimat-Gefühl" zu geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community