Frage von Carmexcherry, 28

Fehlende Glasscheiben in Wohnzimmertüre, darf Mietminderung beantragt werden, wenn ja wie viel %?

Wohne seit ca. 6 Monaten (Juli ´15) in einer Mietwohnung. Leider fehlt in der Wohnzimmertüre die Glasscheibe sodass ich jetzt im Winter den Flur mit beheize. Der Schaden wurde durch Vormieter verursacht und war bei Einzug der Wohnungsgesellschaft bekannt. Beim Einzug wurde mir versichert, das der Schaden behoben wird, bisher ist noch nichts passiert, außer das mein Vormieter (mit diesem ich befreundet bin) ein Schreiben (im September) erhielt, in welchem steht, das der Schaden behoben wird sobald ein passendes Angebot einer Firma vorhanden ist. Nun haben wir jedoch Ende Januar. Meiner Wohnungsgesellschaft habe ich bereits eine Mahnung (nach mehrfachen Anrufen) geschickt mit dem Hinweis den Schaden in den nächsten 2 Wochen zu beheben andernfalls mache ich von meinem Recht der Mietminderung gebraucht. Allerdings finde ich nirgendwo im Internet wie viel Prozent das in diesem Fall wäre. Ich bin mir ziemlich sicher das es ca. 10 % sein müssten aber kann ja schlecht davon ausgehen ohne einen Nachweis zu haben.

Daher die Frage: Wie viel Mietminderung kann ich machen bei diesem Fall?

Antwort
von peterobm, 26

das ist kein grosser Mangel, da sollten max 10-15% angemessen sein. 

Antwort
von albatros, 16

Du hast den Vermieter abgemahnt, Frist gesetzt und nix ist passiert. Du solltest nun nochmals schriftlich eine Nachfrist setzen (7 Werktage). Gerät der V. nochmals in Verzug, darfst du selbst als Ersatzvornahme eine Firma beauftragen und deren von dir bezahlte Kosten ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen.

Mietminderung? Ja, ab Info des Vermieters (quasi ab Mietbeginn, da dort sogar zugesichert wurde, den Mangel kurzfristig zu beheben) und das nun auch rückwirkend. 10% sind allerdings zu viel. Ich erachte etwa 3, max. 5% als überlegenswert bzw. angemessen, tendiere zu 3%.



Kommentar von Huflattich ,

 (quasi ab Mietbeginn, da dort sogar zugesichert wurde, den Mangel kurzfristig zu beheben)

....was dann noch zu beweisen wäre. 

Antwort
von Vanelle, 16

Ein passendes Stück Pappe oder ähnliches würde das Problem beseitigen.

Es wäre auch zumutbar, dass man diese "Operation" selbst durchführt und bleiben würde ein optische Beeinträchtigung, die NICHT zu einer Mietminderung berechtigt.

Antwort
von Huflattich, 13

Hier ist doch wirklich Eigeninitiative gefragt. Selbst wenn optisch unschön (da muss man so lange anrufen bis die einen Glaser schicken ) 

Antwort
von grubenschmalz, 19

Höchstens 1% Minderung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten