Frage von Nicolas2002, 40

Fehl-/Kurzsichtigkeit oder nicht?

Hey Community,

Seit einiger Zeit merke ich, dass ich auf meinem linken Auge schlechter sehe. Wenn ich mir nicht das rechte Auge zuhebe merke ich es nur ganz leicht. In der Schule kann ich von der Tafel alles normal ablesen nur im Alltag fällt es manchmal auf. Beim Skifahren Z.B kan ich die Nummer des vorderen Sessels mit beiden Augen schwer und mit dem linken garnicht lesen. In einem Monat gehe ich zum Arzt also bitte keine Antworten mit geh doch zum Arzt/Augenarzt/Optiker Danke in Voraus

Nicolas

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von svenbtw, 17

Wie du das beschreibst, klingt das sehr nach beginnender Kurzsichtigkeit. Ich hab das mit 13, 14 fast genauso erlebt, nur mit eher dem rechten Auge. Konnte auch die Tafel noch lesen, aber kleinere Schrift in der Ferne nicht richtig, mit beiden Augen aber besser. Hatte dann auch meine erste Brille mit -1 / -0,75 dpt, Überraschend, wie klar alles plötzlich zu sehen war. Die Kurzsichtigkeit entwickelt sich langsam, über einen längeren Zeitraum und man merkt kaum, wie schlecht man eigentlich sieht. Also kein Beinbruch, wenn es so wäre. Ich könnte wetten, du kommst mit ähnlichen Werten vom Augenarzt wie ich damals.

 

Kommentar von svenbtw ,

Danke und es wird cool!

Antwort
von rdsince2010, 20

Fehl-/Kurzsichtigkeit oder nicht?"

so wie Du das schilderst - vermutlich JA.

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 14

Ferndiagnosen helfen Dir auch nicht. Wart einfach den Arztbesuch ab.

Antwort
von Teifi, 18

Das ist oft so, dass man auf einem Auge schlechter sieht als auf dem anderen. So wie du es beschreiben hast, kann es gut sein, dass eine Fehlsichtigkeit vorliegt.

Wenn du nicht bis zum Augenarzttermin warten möchtest, kannst du jederzeit und ohne lange Wartezeiten zu einem Optiker gehen, dort deine Augen testen lassen und ggf. vor Ort eine Brille aussuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community