Frage von Pferdegirl01, 60

Faule RB?

Meine Reitbeteiligung ist auf dem Platz irgendwie total faul. Ich kann sie mit Schenkel und Gerte treiben wie ich will, es hilft nichts. Am Anfang dachte ich einfach, dass sie einen schlechten Tag hat, aber jedes Mal wenn ich mit ihr auf den Reitplatz komme, wird sie zur Schlaftablette.... Hat jemand einen guten Tipp?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Isildur, 9

Hallo,

das kann verschiedene URsachen haben. Mein Wallach wird zur absoluten Schnecke, wenn der Reiter oben drauf nicht locker ist, Reiter triebt falsch, verkrampft sich noch mehr und PFerdchen wird noch langsamer^^ Wenn er sich langweilt schleicht er auch. Wenn gesundheitlich und ausrüstungstechnisch alles abgeklärt ist, würde ich unbedingt mal jemanden auf den Sitz schauen lassen und ansonsten es mal mit mehr Abwechslung probieren. Was uns immer hilft sind lösende und versammelnde Lektionen recht zügig hintereinander reiten und immer wieder im Trab und Galopp das Pferd in die Dehnungshaltung entlassen (sollte ja eh dazu gehören) auch Tempiwechsel können helfen.

Antwort
von SunshineHorse, 31

Ja hab ich .
Frag doch mal die Besi ob es bei ihr auch so ist . Lass die Gerte ! Eine Gerte gehört in die Hände erfahrener Reiter die Wissen wann und wie man sie einsetzt .
Eventuell hat dein Pferd Schmerzen , dass es keine Lust hat zu laufen . Da würde ich mal den TA , Sattler und die Besi holen . Ansonsten hol dir einen guten und qualifizieren reitlehrer:)

Kommentar von lena1302 ,

Ja, daran habe ich garnicht gedacht. Das solltest du bevor du meine Antwort machst/überlegst überprüfen /sicher gehen

Antwort
von lena1302, 33

Bei meinem Pony ist das ähnlich: Nachdem ich dann eine kurze Zeit mit Sporen geritten bin, habe ich gemerkt, dass auch das nicht der richtige weg ist , zumal ich mich für Sporen nicht bereit fühle und ich Angst habe sie damit zu verletzen. Ich habe daraufhin überlegt, wie ich sie motivieren kann (dazu gibt es filme etc. Und es kann auch gut mit Freiheitsdressur und Bodenarbeit verbunden werden) ich mache nun mit ihr öfter Sachen, die ihr großen Spaß machen wie zB. Ausritte anstatt Dressur machen, da durch hat sie irgendwie mehr Lust dann mal Dresssur zu gehen und kann sich bessert dazu aufraffen. Auch der wechsel zur Bodenarbeit / Freiheitsdressur hat geholfen, weil sie da durch motivierter geworden ist, mehr vertrauen aufgebaut wurde und abwechslungsreiches Training gegeben ist (denn ich möchte auch nicht täglich das gleiche in der schule machen ). Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte

Antwort
von ReterFan, 12

Bevor du zu Sporen und Gerte greifst (ist beides nicht zum treiben da) solltest du das Training einfach abwechslungsreicher gestalten und evt mit Stimme und Körpersprache noch ein bisschen motivieren. Du könntest ausreiten, spazieren gehen, longieren, Bodenarbeit machen, Springen, Dressurmäßig arbeiten.... Aber alles nicht zu lange und spannend gestalten, damit dem Pferd nicht langweilig wird.

Antwort
von MilleW, 12

Genau wie meine RB :o
Der wird jetzt Korrektur geritten und seit dem läuft er besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten