Frage von babsoo1, 87

faul sein und firma eröffnen?

hallo bin ein sehr fauler mensch....

ich war aber auch arbeiten, aber merke einfach dass das nichts für mich ist, ich muss selbststänig sein.

ich möchte jetzt ein Dönerladen eröffnen und eine Kneipe....

das bedeutet aber auch,dass ich ins Haiffischbecken gehe....denn andere Döner und Kneipen sehen mich dann als Konkurrenz und nehme denen dann ja Kunden weg!

Wie kann ich damit umgehen?

Die Planung steht bereit ich muss nur noch 2Jahre arbeiten bisich das restliche Kapital zusammengekratzt habe.

Wie gehe ich dann damit um dass mich alle hassen un eventuell sogar mein Döner oder Kneipe ausrauben wollen?

Antwort
von FelixFoxx, 44

Du bist faul und willst Dich selbständig machen? Sehr naiv gedacht! Im Dönerladen stehst Du mindestens 12h mit Vorbereitungen ab ca. 10 Uhr bis mindestens 22 Uhr und danach noch aufräumen und Kasse machen. Und das meist 6 Tage in der Woche, vorher noch einkaufen im Großmarkt und am freien Tag wird die Buchhaltung gemacht. Na, willst Du das immer noch??? Und Kneipe ist auch nicht viel besser und dazu selten lukrativ...

Antwort
von peterobm, 49

faul sein und firma eröffnen

gute Idee, meinst da must nicht ranklotzen? sogar mehr als nur ein einfacher Arbeiter

Antwort
von Dackodil, 36

Alle Achtung vor deiner Selbsterkenntnis.

Wenn du schon so weit bist, dann vergiß die Selbständigkeit.
Selbständig sein bedeutet, vor allem am Anfang, selbst und ständig arbeiten.
Für eine Stunde praktische Arbeit in deinem Laden mußt du auch noch 1/2 Stunde putzen und 1/2 Stunde Bürokratie rechnen. Da denkt man zu Anfang gar nicht dran. Mit einer 40 Stundenwoche wird es also nichts.

Antwort
von ninamann1, 39

Lass es bleiben, das wird nichts . Selbständig bedeutet vollen Einsatz , weit mehr als im Angestellten Verhältnis .Du arbeitest mehr oder minder rund um die Uhr und hast kaum Freizeit  .

Antwort
von Barolo88, 39

selbstständig sein heißt  man arbeitet selbst und ständig,  

Faulheit führt zur Insolvenz

Antwort
von PatrickLassan, 43

bin ein sehr fauler mensch....

Dann solltest du dich auch nicht selbständig machen, denn dann müsstest du zumindest in der Anfangszeit wesentlich mehr arbeiten als in irgendeinem Job.

Kommentar von peterobm ,

das was er als Selbstständiger verdient, kann wesentlich weniger sein als zur Zeit Nach Abzug sämtlicher Kosten

Kommentar von PatrickLassan ,

In der Anfangsphase wird das auf jeden Fall so sein. Einige Leute haben merkwürdige Vorstellungen, wenn es darum geht, was Selbständigkeit bedeutet. Gerade in der Gastronomie führt das regelmässig dazu, dass etliche nach kurzer Zeit pleite sind.

Kommentar von Dackodil ,

Viele glauben auch, daß sie das, was sie abends in der Tasche haben, brutto für netto auf den Kopf hauen können, was regelmäßig zu Zerwürfnissen mit dem Finanzamt führt.

Antwort
von Charlybrown2802, 36

du wirst es in deinem leben nicht mehr schaffen, wenn mich mir so deine anderen beiträge anschaue

Antwort
von Feuerherz2007, 57

Vergiß das, wenn man sowas vorhat, muss man stabil, agil und hoch einsatzbereit sein. Gehe und arbeite als Angestellter und backe dort Döner und ähnliches Zeugs.

Antwort
von Kandahar, 28

Wenn du ein fauler Mensch bist, dann ist die Selbstständigkeit nichts für dich. Denn dann hast du nur noch Arbeit und sehr wenig Freizeit.

Antwort
von Franzmann0815, 15

Selbstständig.... Selbst und ständig.... Das ist nichts für einen faulen. Bin ja selber faul :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten