Fasten... Was darf man nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es geht im Ramadan vor allem darum seine Bedürfnisse und die Lust unter Kontrolle zu halten. Heißt; man soll sich nicht von Shaytan verarschen lassen und seinen 'Bedürfnissen' und Lüsten folgen (man sündigt ja im Endeffekt, wenn man auf Shaytan und seine Rede hört) 

Also solltest du logischerweise auf solche Dinge verzichten. Das heißt kein/kaum Musik hören, etwas unauffälliger schminken - falls du dich schminkst, unauffälliger kleiden (vor allem nicht so freizügig), kurz gesagt von all das 'trennen' bzw so gut es geht meiden, was 'ungläubige' so tun, verstehst was ich meine? Im Quran sagt man doch; seit nicht so wie die, versucht nicht so zu sein wie die Ungläubigen, also solltest du genau auf diesen Satz hören. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man fastet ist es natürlich klar , dass man nichts essen darf. Man darf sich aber auch nicht mal die Zähne putzen oder einen Kaugummi kauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S7donie
04.06.2016, 22:54

So ein Schwachsinn. Fasten bedeutet nicht kompletter Verzicht, aber Verzicht. 

0

Ghettoblaster zuhause lassen! Keinen Krach machen, niemanden belästigen, nicht raufen! Spiel und Sport am rechten Ort und nur leise Musik hören! Allen viel Spaß und Segen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fasten und Ramadan ist nicht dasselbe. Beim Ramadan ist du ja alles, einfach nur vor oder nach Sonnenuntergang. Beim Fasten hingegen verzichtest du auf eine bestimmte Sache für eine bestimmte Zeit um dieses nachher besser schätzen zu können, zB bei den Christen 40 Tage auf Fleisch, Schokolade oder sogar auf Strom. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fasten ist der verzicht! Nun ich weis nicht wie alt du bist für mich, ist der Verzicht auf Alkohol eine Bürde ich FASTE es, ich weis ich Trinke zuviel (Joap manchmal besaufe ich mich) aber in der Fastenzeit trinke ich nicht (die ersten 2 wochen sind ... !). Die Frage ist nicht was willst du fasten, die Frage ist von was kannst du dich nicht trennen, Handy, PC, MP3 Player (was ja auch das Handy währe)? Die Schriften sind 1000 Jahre alt, nimm dir 5 dinge die für dich unverzichtbar sind und das erste, legst du 3 Monate beiseite! Das ist Fasten!! Fasten ist dämlich aber es zeigt einem die Abhänigkeit! Kann ich jdem nur empfehlen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Buch zur Hand nehmen darfst Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung