Frage von teynameyna, 128

Fasten und nicht beten?

Ich bin am fasten, kann aber jedoch noch nicht beten aber ich bin am lernen wie man beten, wird mein fasten jetzt nicht angenommen, weil viele meinen das es dann unnötig wäre zu fasten weil mein fasten nicht angenommen wird weil ich nicht bete aber ich kanns ja nicht aber ich erlerne das ja noch.. Meine Frage wäre jetzt stimmen die Aussagen das mein fasten nicht angenommen wird und es unnötig wäre ?

Antwort
von saidJ, 35

Esselamu alejkum
Es ist nicht unnötig selbst wenn es nicht angenommen wird .
Ob es angenommen wird wenn du in der Zeit wo du nicht betest dich wirklich bemühst das Gebet so schnell wie möglich zu lernen weiß nur Allah s.w.t .
Aber eins steht fest selbst wenn es nicht angenommen wird und du trotzdem fastest ersparst du dir zumindest die Sünde die du machen würdest wenn du nicht fasten würdest.
Du kriegst zwar keinen Lohn aber die Sünde bleibt dir erspart .

Antwort
von BTyker99, 35

Fasten und Beten haben direkt nichts miteinander zu tun. Du fastest doch, um deinen Körper zu entschlacken und eine gesundheitliche Besserung zu erfahren, oder? Ansonsten dürften ja nur religiöse Leute fasten...

Antwort
von altgenug60, 56

Es ist wirklich zum Verzweifeln, in welche völlig überflüssigen Konflikte junge Menschen durch Religionen (welche auch immer) gestürzt werden.

Ich wünsche dir alles Gute für dein Leben, und liebevolle weise Menschen um dich herum.

Antwort
von Temas, 45

Du lernst zu beten, auch wenn du wollen würdest, könntest du deine Pflichtgebete gar nicht verrichten, da du noch gar nicht beten kannst. 

Dann ist doch logisch, dass du im Moment nicht beten kannst. Wie soll Gott etwas von dir verlangen, das du noch gar nicht kannst?

Antwort
von ArnoldBentheim, 10

... kann aber jedoch noch nicht beten aber ich bin am lernen wie man beten ...

Du kannst nicht beten? Du kannst doch schreiben und vermutlich auch sprechen. Wichtig ist, dass du mit aufrichtigem Herzen mit Allah sprichst, die Sprache ist dabei vollkommen egal, denn Allah kennt alle Sprachen. Mit dem sinnlosen Nachplappern unverstandener Formeln bist du Allah ein Greuel! Also bete zu Allah und sprich' mit ihm darüber, was dein Herz bewegt!

MfG

Arnold

Antwort
von furkansel, 27

Dass die Pflichtgebete ein Kriterium dafür sind, dass das Fasten angenommen wird, habe ich noch nie außer hier auf gutefrage gehört. Ich fragte auch nach und es wurde mir von meinem Hoca verneint (dass beides voneinander abhängig ist).

Außerdem selbst wenn, du bist ja dabei es zu erlernen und fastest auch, du hast ja die richtige Absicht. So wird es inshallah angenommen.

Viel erfolg beim lernen!

Antwort
von Gunesahmed, 22

Keiner kann es wissen außer Allah :) wenn du das Beten noch nicht kannst und es aber lernst dann zählt dein fasten natürlich! Allah sieht, dass du es aus dem Herzen willst und was am tun bist. Allein das du für ALLAH fastest ist was ganz schönes und besonderes:) also mach dir kein kopf und hör dir nicht zu was die anderen sagen!

Antwort
von RipeClown, 25

Eine islamische Antwort :

Dein fasten wird akzeptiert. Wenn du wie viele zum Beispiel mit Absicht nicht betest, ist die Belohnung geringer jedoch bleibt es gültig.

Nicht wie viele Wahhabiten sagen, es hat keine Gültigkeit. Doch hat sie.

Antwort
von halloschnuggi, 18

Man sagt immer "Fasten ohne Beten ist hungern". Aber Allah weiss es am besten. Fang mit dem Beten an und lerne es.

Antwort
von xXLavandiaXx, 52

nunja der Sinn von Fasten ist ja, seinen Körper zu "erniedrigen" und dafür durch Gebet etc seinen Geist zu stärken. Daher ist fasten ohne beten einfach nur wie eine Diät, da das verzichten auf essen für dich in dem Fall nicht religiös ist. Also fang besser an zu fasten, wenn du weißt, wie man betet. Also das ist zumindest meine Meinung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community