Frage von some1youknow, 164

fasten kiffen entzug?

hallo, also ich kiffe nun seit fast einem jahr täglich, das heisst sehr viel jetzt ist ramadan und ich reisse mich momentan wirklich sehr zusammen, ich konnte letztes jahr problemlos fasten da ich nicht gekifft habe aber dieses jahr weiss ich echt nicht ob ich es aushalte, ich kann nicht gleichzeitig auf entzug sein und gleichzeitig fasten, dazu habe ich ab freitag sehr strenge arbeistszeiten (ich bin erst 16 weiblich) jetzt weiss ich nicht ob es schlimmer ist einfach nicht zu fasten, oder zu fasten und falls ich kiffe erst nach iftar zu kiffen? ich weiss ich werde es nicht aushalten einen monat lang nicht zu kiffen

Antwort
von Baslade, 92

ramadan ist ein Monat an dem man sich an Gott widmet, wie sehr dir das kiffen wichtig ist während des Fastens hängt von dir selber ab, also: wenn du beim Fasten ständig daran denken musst dann bringt dir das Fasten nicht wirklich weil man es richtig durchziehen muss und sich auch nicht Schaden zufügen darf wie Alkohol, Drogen 

Du darfst 40 Tage vor Ramadan keine Drogen oder sonst was zu dir nehmen sonst wird es nicht angenommen 

Du fastest zwar für dich selber und ich will mich auch nicht einmischen aber ich will es dir nur sagen weil kiffen nicht wirklich gut bei Gott ankommt 

Kommentar von some1youknow ,

ich hab das letzte mal 2 tage vor ramadan gekifft ist mein fasten also ungültig jetzt?

Kommentar von Baslade ,

Ja es ist ungültig, vorallem wenn du im letzten Drücker 2 Tage vorher ohne dich auf Ramadan vorzubereiten an eine Droge ziehst und die letzten Züge " genießt" das kommt gar nicht gut rüber 

Am besten ist 40 Tage davor sich vorzubereiten und langsam damit aufhören  damit man an Ramadan nicht daran denken muss 

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Genau das steht da, ja! Wenn ICH faste, dann nur für mich und dann ist es immer gültig und tut mir gut. Es kann so einfach sein.

Kommentar von Baslade ,

Ja das sowieso aber über das konsumieren von Drogen an Ramadan braucht man wirklich nicht reden.. 

Kommentar von AchsooOk ,

Ob das fasten gültig oder ungültig ist entscheidest nicht DU sondern Allah subhana w talaa!!! :)

Kommentar von Baslade ,

Jap :)

Antwort
von M4H0M4T1X, 82

nein darfst du nicht. Aber das krasse ist ja, dass Marihuana als erstes im Arabischem Raum angebaut wurde hahha :D

Kommentar von some1youknow ,

das verstehe ich auch nicht 😅

Kommentar von M4H0M4T1X ,

krass wiederspruechlich :D

Antwort
von LiselotteHerz, 77

Soweit ich weiß, steht im Koran, dass alles, was die Sinne betäubt, streng verboten ist. Du darfst als strenggläubige Muslime überhaupt nicht kiffen.

Das bildest Du Dir nur ein. Kein Mensch bekommt körperliche Entzugserscheinungen, wenn er Gras oder Haschisch geraucht hat. lg Lilo

Antwort
von hoermirzu, 61

Das wird Erdowahn und Allah nicht gefallen.

Kommentar von some1youknow ,

ich mag erdowahn genau so wenig wie du

Kommentar von hoermirzu ,

Ich kenne ihn nicht einmal, weiß also gar nicht ob ich ihn mag oder nicht. Das Kiffen kannst Du lassen, Dein Gott wird Dir verzeihen, wenn Du den einen oder anderen Fehler machst.

Antwort
von GelbeForelle, 83

Ich verstehe das fasten echt nicht mehr, ich denke, kranke und Kinder sollen wegen ihrer Gesundheit nicht fasten, du bist beides. Aber Drogen sind ja sowieso verboten.

Kommentar von some1youknow ,

nein im islam sollte man mit dem fasten anfangen sobald man in der pubertät ist und ich weiss dass drogen allgemein im islam nicht erlaubt sind aber ramadan ist ein heiliger monat da denkt man eer dran

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Wenn das Kiffen eh nicht erlaubt ist, dann ist es wohl auch egal, ob du es während der Fastenzeit machst oder nicht. Wo ist da jetzt der Unterschied? Entweder du hältst dich an den Koran oder du lässt es.

Kommentar von GelbeForelle ,

trotzdem bist du abhängig und damit krank. Ausserdem wird das kiffen deinen Hunger ja verstärken. Da du als Jugendliche eh schwer damit klar kommst, solltest du die Methode nehmen, die deinem Körper am wenigsten schadet, soweit ich weiß ist das der Sinn.

Antwort
von aXXLJ, 31

"Schlechte Gewissenskiffer" haben keinen (ausgelassenen) Spaß am Cannabiskonsum; ebenso wie Konsumenten, die jeden Tag kiffen müssen und auch außerhalb von vorgeschriebenen religiösen Riten nicht auf Dope verzichten können.

Ein Zeichen von Unreife. Aber Du hast ja noch Zeit erwachsen(er) zu werden, das ist die positive Botschaft daran.

Antwort
von Khalisi2, 47

Versuche immer weniger zu kiffen..... Sagen wir du kiffst 1 mal am Tag, dann kiff erstmal nur alle 2-3 Tage. Dann alle 5-6... USW , hoffe das hilft :) Viel Glück!

Kommentar von some1youknow ,

aber ich weiss nicht ob mein fasten dann ungültig ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community