Ist Fasten in der Pubertät ungesund?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es wäre mir neu, daß nur Muslime über Physiologie bescheid wüssten.

Über einen langen Zeitraum nichts zu Essen und - vor allem - zu Trinken, das dann aber konzentriert in der Nacht nachzuholen, wo man sonst eigentlich nicht aktiv ist, ist prinzipiell nicht gut, da es den normalen Abläufen im Körper widerspricht. Hunger- und Durststress belastet zudem die Psyche.

Da das muslimische Fasten die Nahrungsaufnahme aber nur verschiebt, sind ohne weitere Erkrankungen eigentlich keine langfristig bedeutenden negativen Auswirkungen zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Slm Schwester
Ich würde dir empfehlen zu fasten sei es nur zu probieren oder ganz.
Weißt du, wenn du probierst dann kannst du sagen ich kann fasten
Hoffe hab geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das fasten  ist nicht schädlich es ist sogar gesund es entgiftet den körper esselamu alejkum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.02.2016, 12:59

Die These von der "Entgiftung" ist längst widerlegt. Ob man die kurzzeitige Verschiebung der Nahrungsaufnahme wirklich als "Fasten" betrachten kann? 

Vor allem, wenn dann nach Sonnenuntergang so richtig reingehauen wird?

"Gefährlich" ist diese Art des Fastens aber sicher nicht. Außer bei hohen Temperaturen - wie die Toten in Pakistan bewiesen haben.

0

Warum sollten hier nur Muslime antworten? Haben nur Muslime Ahnung von Physiologie?

Das temporäre Verschieben deiner Nahrungsaufnahme hat keinen Einfluß auf dein Wachstum. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Yakap,

Fasten muss man schon mit der Pubertät anfangen. Denn dann ist es schon Pflicht. Wäre Fasten ungesund, hätte uns es Gott nicht befohlen.. Es wurde auch wissenschaftlich bewiesen, dass unser islamisches Fasten ziemlich gesund ist. Der Magen ruht sich aus. Man fühlt sich fit. Man gewöhnt sich dran und vor allem wenn das Fastenbrechen abends mit der Familie.. ! Einfach unbeschreiblich! Du isst ja morgens früh und isst abens praktisch wieder.. nur halt das der Ramadan im Sommer stattfindet. Fastet man länger. Aber viele haben festgestellt, dass im Sommer fasten viel einfacher ist, als im Winter. Im Winter spürt man den Hunger intensiver. 

Aber, aber , aber denke dran der Sinn des Fasten ist nicht hungern zu lassen, sondern um den Hungernden zu verstehen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
16.02.2016, 18:32

Es wurde auch wissenschaftlich bewiesen, dass unser islamisches Fasten ziemlich gesund ist.

Das ist Nonsens und Schönrederei.

2
Kommentar von Jessy74
17.02.2016, 09:47

Es wurde auch wissenschaftlich bewiesen, dass unser islamisches Fasten ziemlich gesund ist.

Das Fasten mit Wasserzufuhr ist wissenschaftlich getestet und für gut befunden worden. Das islamische Fasten - gerade in den Sommermonaten - ist eine starke Gefährdung für die Gesundheit.

Bitte nur reden wenn man Ahnung hat sorry. Du erzählst einem 13 Jährigem Kind Märchen um etwas gut darzustellen.

LG

1
Kommentar von earnest
17.02.2016, 13:04

Das Fasten hat nicht Gott befohlen. Das ist reine Behauptung. 

Vorschriften dazu finden sich im Koran, einem von Menschen verfaßten Werk.

1

Assalamu alaikum,

Du kannst ohne Probleme fasten. Kinder beginnen normalerweise viel früher mit dem Fasten. Allerdings nur einen Tag, ein paar Tage usw. 

Dir Frage ist ja, willst Du ständig fasten? Oder nur an bestimmten Tagen der Woche? Oder fragst Du wegen des Ramadan im Juni?

Ich würde Dir empfehlen. Faste einen Tag und den anderen fastest Du nicht.

Wegen des Wachsens brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Oder bekommst Du sonst auch ganz wenig Essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?