Frage von flipplight, 198

Fast tausend euro zahlen wegen Filmdownload. Was tun?

Habe heute einen fetten Brief bekommen, da ich im internet einen Film gedownloaded habe. 915 euro soll ich zahlen. Ich bin minderjährig. Meine Mutter hat ihn auch gesehen, wir haben leider keine 915 euro zur verfügung. Was soll ich tun? Anwalt? Dürfen die das überhaupt? Immerhin sind 915 euro ganz schön fiel und ich hab den Film nichteinmal angeschaut, verdammt. Ich wollte ihn nichtmal downloaden doch die app hat es automatisch gemacht. Habs danach sowieso gelöscht. Bitte hilft mir, ich bin sehr verzweifelt!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Kirschkerze, 134

"Dürfen die das überhaupt? "

Äh natürlich? Du weißt schon dass das ganze auch strafrechtlich relevant ist?

Wenn das keine Abzocke ist - also Film genannt ist und du auch weißt dass du den runtergeladen hast könnt ihr euch nen Anwalt sparen, der kann euch auch nicht raushelfen. Was ihr tun könnt: Ratenzahlung vereinbaren und hoffen dass du nicht noch strafrechtlich angezeigt wirst

Antwort
von augsburgchris, 112

Zunächst mal würde ich gar nichts machen. Ohne Urteil gibt es keinen Grund eine Abmahnung zu bezahlen. Von wem ist der Brief? Wenn du nicht zahlst und dem Mahnbescheid widersprichst muss die Gegenseite klage erheben. Dann ist es immer noch Zeit für einen Anwalt. Außerdem ist das Runterladen bei weitem weniger schlimm als das Uploaden.

Kommentar von flipplight ,

Der brief ist von einer Anwaltskanzlei, habe gerade auch geschaut und die gibts wirklich

Kommentar von augsburgchris ,

Da ich gerade erst gelesen habe das du tatsächlich down- und upgeloadet hast vergiss meine Antwort und sucht direkt einen Anwalt auf.

Antwort
von derhandkuss, 114

Gehe - zusammen mit Deiner Mutter - zur Verbraucherzentrale. Lasst Euch dort einen Beratungstermin geben. Die prüfen dann, ob das Schreiben so in Ordnung ist. Meist nehmen die dann auch Kontakt mit besagtem Unternehmen auf.

Zu einem Anwalt könnt Ihr natürlich alternativ gehen. Doch der wird Euch seine Dienste natürlich in Rechnung stellen. Die Verbraucherzentrale sollte hier die günstigere Alternative sein.

Antwort
von Crysiscore99, 108

Also, ist eigentlich mein Spezialgebiet, hab soetwas in der Richtung mindestens 10 Mal gehabt.
Zuerstmal google die Firma/Anwaltskanzlei , da manche tatsächlich Musterschreiben gegen solche Briefe haben. (
Du musst auf jeden Fall eine Antwort geben (Stellungnahme), wo ( natürlich sachlich und rechtlich korrekt) steht, dass du es nicht warst und das Geld nicht bezahlen wirst. ( Es ist in diesem jahr eine Gesetzesänderung bezüglich der IP Adresse im Gange - möglicherweise informierst du dich zuerst da).
80% der Anwaltskanzleien werden dir nicht antworten und dann hat es sich sowieso erledigt.. Du kannst mir gerne ne Nachricht schreiben, dann kann ich dir genaueres sagen

Antwort
von roschue, 100

Es ist "viel", nicht "fiel".

Wenn eine Unterlassungserklärung dabei ist, müsst ihr reagieren. Aber nicht die beigefügte Unterschreiben, die ist ein Schuldeingständnis, sondern eine modififizierte. Rechtlich sicher kann die nur ein Anwalt verfassen.

Kommentar von flipplight ,

weist du, wenn man 900 euro zahlen muss und die nicht mal hat, interessiert es einen nen sch**ss wie irgendwas geschrieben wird.

Kommentar von roschue ,

Verzeihung ich wollte nur helfen, weil mir das auch schon passiert ist. Wenn du keine Hilfe willst, dann viel Glück.

Kommentar von flipplight ,

Wie hat das ganze denn bei dir geendet bzw. wie viel musstest du am Ende zahlen?

Antwort
von LeCux, 96

Einem Anwalt zeigen. Hast du denn Filesharing betrieben?

Kommentar von flipplight ,

Ehm also ich hab den genannten film gedownloaded, ja

Kommentar von augsburgchris ,

OK das ändert die Sache. Dann ist es JETZT Zeit für einen Anwalt.

Antwort
von DerTroll, 100

Wer ist denn der Absender des Briefes?

Kommentar von flipplight ,

Rechtsanwalt Manuel Roderer, die genaue adresse habe ich gerade nicht bei mir

Kommentar von DerTroll ,

Ich meinte eigentlich eher, für welches Unternehmen du zur Zahlung aufgefordert wurdest.

Kommentar von flipplight ,

"Waldorf Frommer Rechtsanwälte"

Kommentar von DerTroll ,

ja, das habe ich inzwischen selber ergoogelt. Aber er fordert das Geld doch nicht für sich selbst, sondern für irgendwen, den er vertritt.

Kommentar von flipplight ,

Ich glaube warnerbros

Kommentar von DerTroll ,

ok, hab jetzt mal genauer recherchiert. Das ist kein Betrug, wo jemand hofft, daß du du es für echt hälst. Es ist schon ein echter Anwalt, der auch wirklich seine Mandanten vertritt. Also auf keinen Fall das Schreiben einfach ignorieren. Geht am besten selber zu einem Anwalt und zeigt ihm das.

Antwort
von flipplight, 100

Achja und ich soll das Geld bis zum 19.7.16 überweisen!

Antwort
von Nayes2020, 75

Also das klingt mal nach einer Verarsche. ich würde garnix machen

Kommentar von Nayes2020 ,

Von wem kam denn die Auffoderung zu zahen? vom Anbieter? Polizei? Anwalt?

Kommentar von flipplight ,

von einem Anwalt.

Kommentar von augsburgchris ,

Ein Anwalt ist lediglich ein Beruf. Keine offizielle Stelle. Ohne Klage würde ich nix zahlen.

Kommentar von roschue ,

Bei einer Klage geht es aber in mehrere Tausend.....

Kommentar von flipplight ,

beziehungsweise von einer anwaltskanzlei

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten