Faschingskostüm selbst zusammentstellen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

quasi aus "Alltagsklamotten" o.ä.? - da mach' doch einen auf Putzfrau, Accessoires hierfür gibt die Besenkammer sicher her (leihweise natürlich), alte Klamotten (putztaugliche) hat wohl jeder - und je nachdem, wie du das Outfit wählst, kommt die Komponente "sexy" auch nicht zu kurz.

Ganz ähnlich ginge die Heimwerkerin - alte Klamotten, ein bisschen mit Farbe verziert, und schon nimmt man an, du wärest eigentlich am Zimmer renovieren (vor allem, wenn du noch Pinsel/Farbroller dabei hast). Statt Farbe (dunkles) Öl (oder was so aussieht), dreckige Hände und Werkzeug und schon hast du ein Automechanikeroutfit, eine Gärtnerin bekommst du analog ebenfalls einfach hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach den Vorfällen in Köln würde ich dieses Jahr eher eine Verkleidung als Jeanne d’Arc empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung