Frage von Annamausilove, 44

Farbmaus schwanger ich weiß es nicht?

Habe seit 2 Wochen eine weibliche farbmaus kurz danach habe ich einen männlichen dazu geholt die beiden verstehen sich super sind auch handzahm seit kurzen ist das Weibchen aber total kraftlos macht kaum noch was ist nur im Haus ich habe die Vermutung das sie schwanger ist bin mir aber nicht ganz sicher da ich von der binenorm gehört habe aber sie sich zwar anfassen lässt aber denn schnell weglaufen so das ich mir das nicht angucken kann würde mich über antworten freuen

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 22

Warum setzt du einfach ein unkastriertes Böckchen dazu, wenn du keine Ahnung von Zucht und offensichtlich auch nicht von der Haltung hast? 

Trenne die beiden und bring sie zum Tierarzt - das Weibchen untersuchen lassen und das Böckchen kastrieren lassen. Wenn die weibliche Maus wirklich trächtig ist, dann kannst du schon mal Geld für die nächsten Kastrationen suchen, denn der Wurf wird groß sein und die Männchen sind schnell geschlechtsreif und können Mutter und Schwetsren decken. Such dir dazu auch einen mäusekundigen Tierarzt. Nicht jeder kennt sich mit Mäusen aus und identifizieren die Geschlechter der Jungtiere dann falsch. 

Sollte sie trächtig sein, dann hat sie einen erhöhten Eiweißbedarf, den du ihr hoffentlich regelmäßig in Form von Futterinsekten zuführst. Belies dich auf diebrain.de unbedingt was bei Farbmaus-Aufzucht zu beachten ist. Ebenso das nötige Equipment für eine Handaufzucht besorgen, dazu vom Tierarzt beraten lassen. 

Antwort
von Simone Wagner, 10

Hm, blöd gelaufen. Das Mädel ist mit Sicherheit schwanger. Den Papa kastrieren lassen, erkundige dich, welcher Tierarzt Lachgas hat und das schon mal gemacht hat. Wir hatten zwei Farbmaus-Würfe. Papas wurden kastriert (müssen dann eine kurze Zeit alleine bleiben) und alle konnten dann wieder zusammenleben. Aber wirklich schnell bei den Kleinen dann das Geschlecht bestimmten (lassen). Um die 50% sind Jungs. Auch die bei einem erfahrenen Tierarzt kastrieren lassen, bei meinem Tierarzt haben es alle 9 Buben geschafft. Die Männchen würden sich nach kurzer Zeit töten, da sie ums Revier kämpfen. Daher ist das leider unumgänglich. Die Kastra ist teuer, da der Vorgang lange dauert, ich war bei der OP dabei. Ansonsten kannst du die Jungs leider nur als Futtertiere anbieten. Ich habe die beiden Väter, die Mütter, einen Tante und zwei der Töchter behalten. Für alle anderen habe ich mit seriösen Anzeigen ganz tolle neue Familien gefunden.

Antwort
von ElfeLegolas, 29

dann ab zum Tierarzt. der klärt was los ist und was gemacht werden kann. und wenn du keine Junge möchtest: KASTRIEREN lassen.

Antwort
von Ximbo, 33

Gehe am besten zu einen tierarzt, es könnte ja auch sein das irgendwas mit ihr los ist !!

Antwort
von Annamausilove, 25

Ja ok vielen dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community