Farbmäuse enorm dominant?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß jetzt nicht, wie groß der Käfig ist? Halbiere mal, und guck, was passiert. Ich habe für 5 Farbmäuse einen "zu kleinen Käfig" (nach den Maßen, die immer beschrieben werden). Ich benutze Hanfeinstreu, dann muss man wirklich nur selten sauber machen. Ich gebe viel von der Streu rein und verschiedene Häuschen und Papprollen etc. Sie bauen sich damit emsig verschiedene Gänge. In die Höhe habe ich Klettersachen, am Deckel Seile befestigt. Sie streiten nicht, da das Revier dafür "zu klein" ist. Dafür dürfen sie zweimal die Woche außerhalb auf einer größeren Fläche laufen. Das klappt prima. Wir haben zwei Legewachteln, da ist es ähnlich. Wenn ich denen mehr Fläche gebe, domiiert die eine die andere und lässt sie nicht mehr fressen. Verkleinere ich das Revier, vertragen sie sich super. Dafür haben sie noch einen extra Freilauf, den ich im Garten immer mal versetzen kann, den dürfen sie auch zweimal die Woche nutzen. Klappt auch hervorragend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde jetzt erst einmal abwarten. Ich habe mal zwei junge Farbmäuse zu meinen vier älteren Färbmäusen dazugesetzt (alle weiblich) und anfangs haben die älteren die jüngeren stark dominiert. Du musst den Tieren Zeit geben, um sich aneinander zu gewöhnen. Setzte sie doch mal an einem etwas neutraleren Ort zusammen. Zb in der Badewanne. Dort lässt du sie mal eine Nacht und dann setzt zu sie wieder in den frisch gereinigten Käfig zurück. Den Käfig solltest du in der Zeit reinigen und die Einrichtung  umstellen, damit die alten Mäuse ebenfalls ein neues Revier haben - jedenfalls teilweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Latina2000
12.06.2016, 18:01

Die Tiere wurden in dem neu eingerichteten und gereinigten Käfig zusammen gesetzt. Dort waren sie nun einen Monat, aber es wird schlimmer. Eine Maus wurde von den dominanten gebissen. 

0
Kommentar von KIttyHR
12.06.2016, 18:33

Dann bleibt dir nichts anderes als erstmal abzuwarten, ob sich das noch einpendelt. Ansonsten musst du sie leider wieder trennen, bevor noch etwas schlimmeres passiert. Leider gelingt sie Vergesellschaftung von Farbmäusen nicht immer.

0