Frage von MD1980s, 44

Farbenblind Autofahren (in österreich)?

Hallo Ich bin 15 und beginne bald mit dem L17. Ich binn ein starker Deutan, das bedeutet ich kann rot-grün, braun-grau, gelb-orange nicht unterscheiden. Jetzt will ich wissen ob ich überhaupt zu Fahrschule gehen sollte oder nicht. Ich binn ja schon öfters mim Auto auf Straßen gefahren und hatte keine Probleme mit Schildern und so. Meine Mutter meint das es nicht geht, aber Auto fahren ist das wichtigste auf der Welt für mich! Kann mir bitte ein Profi helfen? Lg MD

Antwort
von siggibayr, 20

Mach dich bitte bei deiner zuständigen Verwaltungsbehörde kundig.

Meines Wissens wird das Farbsehen im Bereich der FE- Klassen A und B nicht geprüft. Lediglich bei den Fahrerlaubnisklassen C und D gibt es eine Mindestforderung für das Farbsehen im Bereich Rotblindheit und Rotschwäche.

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 24

Warum solltest du nicht Auto fahren können oder dürfen? Die Schilder kann man auch in s/w erkennen. Und Ampeln haben oben rot und unten grün.

Kommentar von siggibayr ,

eine Fahrerlaubnis gilt auf der ganzen Welt. Woran orientiert sich ein Farbenblinder, wenn die Lichtzeichen quer (z.B. Mexiko) angebracht sind?

Kommentar von ronnyarmin ,

Zur Vermeidung von Missverständnissen, z.B. bei Menschen mit einer Rot/Grün-Sehschwäche, ist das rote Licht immer oben an einer Ampel zu finden. Bei baulich bedingt querliegenden Ampeln (beispielsweise in einem Tunnel) befindet sich das rote Signal immer links. Diese bauliche Bedingtheit ist weltweit einhaltlich geregelt.

Quelle: http://www.landesverkehrswacht.de/wissenswertes/fuer-alle/verkehrsrecht/die-ampe...

Kommentar von siggibayr ,

diese weltweite Querregelung war mir nicht bekannt. Also mal wieder dazugelernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community