Frage von FrozenDice, 123

Fantasy-Buch Geheimtipp?

Ich lese gerne Fantasy-Bücher, leider sind ein Großteil der Bücher Geschichten über Drachen, Elfen oder sonstwas, dessen Storys schon lange ausgelutscht sind, habt ihr einen guten Geheimtipp? Bin 21 Jahre alt also sollte es kein Kinderbuch mehr sein :D

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TT1006, 61

Bartimäus. Kein wirklicher Geheimtipp, aber vllt hast du davon noch nicht gehört. Absolut empfehlenswerte Geschichte in einem London des ~20 Jhd, in dem es weder Elfen, Zwerge oder dergleichen gibt. Eine sehr alternative Fantasywelt, in der sich alles um Dämonen - oder, wie sie sich selbst nennen, Dschinn - und ihre Meister (Menschen) dreht. Es gibt viel zu lachen, wie gesagt eine  abwechslungsreiche Welt und zudem ein einfach gut geschriebenes Buch. Autor: Jonathan Stroud. Wenn du Bartimäus kennst und magst kannst du dir auch mal all die anderen Bücher von Stroud durchlesen.

Die Chroniken der Unterwelt. Sehr viel Lovestory drin, also primär für Mädchen im Teenageralter, aber auch für andere Fans der Contemporary Fantasy ist da was dabei. Auch hier wieder ein recht einfallsreiches Setting, welches in einem modernen New York platziert ist. Du wirst die Reihe aber eher unter "City of Bones [Ashes; Glass; ...]" finden. Gibt mittlerweile sechs Bücher davon, das erste wurde auch verfilmt.

Kommentar von nrekarualLK ,

Wurde nicht nur verfilmt gibt auch schon eine Serie dazu.

Antwort
von MaggieundSue, 52

Die Königsmörder-Chronik / Der Name des Windes von Patrick Rothfuss

Das Lied der Dunkelheit von Peter V. Brett

Wenn es auch ein bisschen Historisches plus Liebe sein darf, dann Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness. ( Hexe und mal ein sympathischer Vampir) 

Grün wie die Hoffnung von Nora Roberts

Aber auch History pur : Der Winterkönig von Bernard Cornwell (Arthur und Merlin)



Antwort
von Jekanadar, 46

Halte Dich mal an den Schriftsteller Simon R. Green
https://de.wikipedia.org/wiki/Simon_R._Green
Der hat einige schöne Reihen geschrieben. Gerade Nightside oder Shaman Bond sind tolle Bände, da sie in der heutigen Welt spielen, aber viele Bezüge zur Sagenwelt oder urban Legdens haben. Todtsteltzer ist reine SF mit wahnsinnig interessanten Charakteren. Zu Ghost finder und Dämonenkrieg kann ich nicht so viel sagen, habe ich selbst noch nicht gelesen.

Die anderen Bände hätte ich teilweise auch als PDF, wenn interesse an einer Leseprobe besteht.

Antwort
von nrekarualLK, 36

Also Harry Potter, Eragon und die Twilight Saga schon mal (kennst du wahrscheinlich schon).

Dann noch Seelen, Rubinrot, Light & Darkness, Angelfire,
Göttlich verdammt, Chroniken der Unterwelt, Der Magische
Zirkel, Vampir Akademy, und Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin

Sind alles Ausnahmeromane, auf die meisten treffen die Kategorien Action, Thriller, Fantasy und Romantik zu.

Viel Spaß

Antwort
von koro7001, 24

Die Chroniken von Waldsee von Uschi Zietsch

Antwort
von Kotzendes1horn, 60

Watersong von amanda hocking.. geht um sirenen, ist an manchen stellen etwas blutig, die lovestory fehlt nicht und ist mega spannend :) ich liebe die bücher, vielleicht wärs ja was für dich :)

Antwort
von Keyana, 31

Die Zamonien Romane von Walter Moers sind toll, fang mal mit Rumo an und lese dann den Rest falls du das magst. Ein Kinderbuch ist Rumo jedenfalls nicht, dafür ist es zu brutal.

Antwort
von emsiger, 39

Die "Kinder des Nebels " - Trilogie von Brandon Sanderson. Ein richtiger Geheimtipp ist das freilich nicht.

Antwort
von Hoellenhunt, 11

Ich mag solche Bücher auch sehr Gerne, Was ich vorschlagen kann: Eragon, Hobbit, Herr der Ringe, Silmarillion, Die Chronik des Eisernen Druiden, 

Antwort
von ButlerJames, 61

Lied von Eis und Feuer... ist aber nun wirklich kein Geheimtipp.

Kommentar von FrozenDice ,

Ich habe natürlich die Serie geschaut, allerdings soll sie sich ja ab der zweiten Staffel kaum noch ans Buch halten. Weißt du da genaueres? Außerdem habe ich bei so langen Buchreihen immer das "Vorurteil", dass es dort viele viele "Durststrecken" gibt, ist es bei der Reihe so?

Liebe Grüße

Kommentar von ButlerJames ,

Die Serie lässt vieles weg, weicht aber eher selten an entscheidenden Stelle von der Buchvorlage ab. Die Bücher sind "Crack auf Papier", wie der Produzent von Game of Thrones sagte. Ich habe mich kaum einmal gelangweilt. 

Kommentar von Deponensvogel ,

In den ersten drei Teilen spitzt es sich immer mehr zu, ich habe das mit bereits elementarem Wissen über die Ereignisse (Eddard Stark beheaded, Red Wedding usw.) gelesen und es trotzdem verschlungen wie nur was. Bei so detailliertem Wissen kann ich das aber nicht sagen. Auf jeden Fall wirkt die Serie nach den Büchern wie die Slasher/Porn-Version, die denselben Inhalt hat wie die Buchreihe, aber aus irgendeinem Grund nicht dieselbe Raffinesse aufweist. 

Teil IV und V bestehen aus Durststrecken mit nicht viel Aussicht auf Erlösung. Da tut sich wirklich sehr wenig für die Handlung.

Wenn du die Handlung schon kennst, rate ich dir, es auf englisch zu lesen. Selber hab ich's nicht gemacht, aber vom heutigen Standpunkt aus wäre es mir die englische Version sowohl vom Preis (die aufgesplitterten deutschen Teile kosten einzeln mehr als das englische Pendant – Blanvalet weiß halt, wie's geht) als auch von der grausigen Eigennamenthematik wert.

Kommentar von ButlerJames ,

Stimmt schon ,die Serie geht mehr in Richtung "sex sells". Ich finde, es passiert auch in Teil 4 und 5 viel, aber die Handlung fächert sich immer stärker auf, und man muss tlw. lange auf das nächste Kapitel seines "Lieblingscharakters" warten. 

Die Preise der deutschen Bücher sind schon fast unverschämt hoch. Ich habe den letzten Band auf englisch gelesen ,weil ich nicht auf die Übersetzung warten wollte, und das war schon hart. Als jemand, der Filme immer in OV guckt, und viele Biografien auf englisch gelesen hat, hatte ich da trotzdem meine Schwierigkeiten.

Kommentar von FrozenDice ,

Danke für die Tipps. Kenne zwar die Serie schon, aber dann werde ich mich wohl auch mal an die Bücher machen :)

Antwort
von Buecherfan1a, 17
Antwort
von Split11, 13

Sorla Flusskind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community