Frage von LilyPie, 135

Fantasieren im Islam?

Selam Aley küm,

ich habe mal gelesen, dass sich zb. Figuren sowie Zauberwesen vorzustellen Haram sei, denn es käme der Erschaffung nahe und wie jeder weiß, kann dies nur Allah. So wie es Haram sein soll, erfundene Figuren, egal ob Cartoons oder Mangas, zu zeichnen oder abzubilden. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, aber sollten dann nicht auch all die Filme, Bücher usw. die bestimmte Autoren, Filmemacher oder sonstiges sich selber ausgedacht haben, eine Sünde begehen ? Denn dass haben sich die jeweiligen Menschen ja ausgedacht, das dem Erschaffen - nur Allahs Macht - nahe ist.

Z.B. Joanne K. Rowling ( Autorin und Produziererin der Harry Potter Bücher und Filme ) Man drückt es manchmal so aus, dass sie " Harry Potter erschaffen hat". Natürlich ist das nur so eine Redewendung und nicht wortwörtlich gemeint . Aber wäre das dann Sünde und Allahs Zorn liege auf dieser berühmten Person ? ( Natürlich ist nicht nur diese Frau damit gemeint )

Meine Meinung dazu wäre: Der Allah sieht in unserer Seele, was unsere eigentliche Absicht ist. Somit würden nur die bestraft werden, die mit ihren eigenen fantasierten Vorstellungen, zb. Eine Welt von Magie oder einen anderen Gott, gegen den allmächtigen Allah protestieren wollen oder die Welt, die Allah erschaffen hat, nicht akzeptieren wollen bzw. einen anderen Gott wollen.

Andere Menschen jedoch, wie ich zb. stellen uns nur solche Fantasiewelten oder Fantasiefiguren aus Spaß und Zeitvertreibung vor und zeichnen Bilder davon bzw. schreiben Geschichten um solche Sachen. Damit will ich nichts gegen Allah anhaben, dessen Welt, die von ihm erschaffen wurde, perfekt, wunderschln und voller Freude steckt.

Ein weiterer Punkt ist, dass Allah jedem von uns Menschen ein Talent gegeben hat, das darauf wartet, entdeckt zu werden ( zb. Schwimmen, Zeichnen, Musik spielen etc. ) und wäre dies Haram, hätte er uns das Talent nicht gegeben. Ich zb. zeichne gerne, und ohne Angeben zu wollen, gut und möchte dieses Talent weierentwickeln und später vllt. als Beruf nehmen. Und wäre es denn Haram, in seiner Fantasie sich sowas auszudenken? Denn die Fantasie hat uns ebenfall natürlich Allah gegeben und somit wäre es, meiner Meinung anch, Halal.


Entschuldigung für den langen Text und vielen Dank, dass ihr euch Zeit genommen habt, diesen zu lesen. Falls im Text etwas vorkommt, das rassistisch oder Haram wäre, dann entschuldige ich mich jetzt dafür, es ist nicht so gemeint :-) Möge Allah uns vergeben und uns zum rechten Weg leiten.

Endfrage: Eure Meinung dazu wäre mir auch wichtig, dankeschön liebe Schwestern und Brüder :) Möge Allah euch beschützen und vergeben :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hourriyah29, 116

Hallo LilyPie,

Fantasie ist eine wichtige Triebfeder für die menschliche Entwicklung. Sowohl für den Einzelnen als auch für eine Gesellschaft.

Die Muslime in der goldenen Zeit des Islams wussten ihre Fantasie auf nützliche Art einzusetzen (in vielen Bereichen! Wissenschaft, Technik, Literatur, Poesie, Erfidungen, Kultur, Kunst.....).

Fantasie ist nicht haram :)

Bezüglich des Darstellens von Lebewesen gibt es viele verschiedene Meinungen. Ich habe mich eingehend mit dem Thema beschäftig und bin zu der Überzeugung gekommen, dass es zu der Zeit des Propheten saaws und in den Jahrzehnten danach nicht verboten war.

Was Du dringend vermeiden solltest wäre die Darstellung von Göttern, Teufel, Götzen. Auch solltest Du gut unterscheiden zwischen Realität und Fiktion und nicht lügen.

Fabelwesen oder Fantasiefiguren (wie z.B. Einhörner, Hexen, Pegasus, Zauberer, etc.) haben oft etwas mit menschlichen Eigenschaften und Wünschen zu tun. Haben oft eine tiefere Bedeutung die in Verbindung mit dem Unterbewusten steht und können als solche auch hilfreiche oder heilsame Prozesse anregen.

Auch solltest Du darüber nachdenken, was Du mit Deinen Werken bewirkst, bei Dir selbst und bei anderen. Welche Gefühle bewirken Deine Bilder (Freude und Ruhe, oder Traurigkeit und Angst, oder andere?). Wozu regen sie an?

LG und alles Gute!

Hourriyah

Kommentar von LilyPie ,

Dankeschön für deine Antwort :) Aber den Teil it Realität und Fiktion habe ich nicht ganz so verstanden. Meisnt du, dass man nur echte Sachen wie Menschen usw. malen darf und nicht z.b. Mangas oder Zauberer ?

Kommentar von hourriyah29 ,

Hallo LilyPie,

ich habe lange gesucht und auch Gelehrtenmeinungen, Fachbücher und Islamische Kunsbücher gelesen und keine Stelle in Quran oder Hadithen gefunden, die das Malen von Phantasiegestalten verbietet.

Du solltest jedoch niemals ein Bild anbeten, verehren oder ihm Macht zusprechen (z.B. denken, dass ein Bild Dich beschützen kann oder Wünsche erfüllen).

Phantasiebilder zu malen kann wichtig sein, da sie viel über das Unterbewustsein ausdrücken und es so bewust machen können oder eine Entwicklung fördern.

Mit Mangas kenne ich mich nicht gut aus. Das was ich davon kenne lehne ich eher ab: Frauen werden oft extrem dünn dargestellt, das schafft ein falsches Frauenbild und kann Mädchen in die Magersucht treiben. Es geht oft um Gewalt und Agression, oft auf eine verherrlichende Art. Es geht um "Cool sein" und was andere denken. Als Muslim musst Du nicht Cool sein, sondern wahrhaftig. Du musst nicht anderen Gefallen, sondern Allah.

Die Welt in Mangas wirkt auf mich oft düster und künstlich.

Was gefällt Dir an Mangas?

LG, Hourriyah

Kommentar von LilyPie ,

Danke nochmals :) Ich bete meine Bilder auch nicht an, sondern male sie nur zum Spaß und weil das mein Talent ist. Ich man Mangas und Animes, weil die Zeichnung von ihnen mich interessiert und weil ich sie nur aus Spaß anschaue. Jedoch hast du zum Teil Recht, was z.b. Brutalität angeht. Aber nicht alle Animes und Mangas sind so. Vllt. sind einpaar meine Lieblings Animes und Mangas oft brutal, aber das wird natürlich nie mein Leben und Glauben in irgendeine Weise beeinflussen. Es ist eben Geschmackssache. Ich habe selbst dem Allah gesagt, dass das, was ich schaue, egal ob Cartoons, Animes, was auch immer niemas mein Glauben an ihn beeinflussen wird. Ich werde auch niemals meine Bilder anbeten oder sagen, dass sie mir Glück bringen. Animes guck ich manchmal auch an, um sie besser zeichnen zu können.

Es gibt eben Nachteile und Vorteile bei Animes.. aber nichts davon wird mich vom Allah abzweigen. Und ich hoffe, der Allah weiß, was ich beabsichtige. :)

LG

LP.

Kommentar von hourriyah29 ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Fabian222, 105

Salamun Aleykum liebe Schwester im Islam. Es waere besser wenn du auf andere Gedanken kommst. Auch wenn du dich fuer Cartoons und Mangas interessierst, kannst du versuchen auf solche Dinge zu verzichten. Beschaeftige dich lieber mit sinnvollen Sachen die dich im Leben weiterbringen. :) 

Antwort
von InfoCentraleIC, 99

Schwachsinn Bruder! Es ist nicht haram. Stl dir vor, auch duengedanken solcher Wesen hatt Allah erschaffen!

Kommentar von LilyPie ,

Ich bin zwar eine Schwester ^^ aber trotzdem danke, Bruder :)

Antwort
von SplitterFX, 81

Ne, es ist nicht haram zu fantasieren XD
Man "erschafft" ja nicht wirklich was XD
Was im Islan nicht erlaubt ist, Bildnisse z.B. Stautuen von beseelten Lebewesen (Menschen + Tiere) zu machen. "Magie" heidnische Rituale sind im Islam verboten.
Aber du bist ja kein Magier wenn du Harry Potter oder so liest XD.
Bei Zeichnungen gibt es verschiedene Meinungen ob es halal ist oder nicht.
Statuen sind mit Sicherheit verboten. Bei Zeichnungen gibt es Meinungsverschiedenheiten.
Von Ideen wie Allah zu protestieren, solltest du in deinen Geschichten abstand halten ernst gemeint oder nicht.
Wenn du sowas mit Göttern machst, dann solltest du Allah da raus halten. Du solltest sowas dann wirklich nur aus Spaß anschauen/lesen und nicht ernst nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten