Fankrawalle bei der EM- Weshalb nur Russland bestraft?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Szabo,

Selbstverständlich ist das reinste Politik, um wieder mal "den bösen Russen" zu skizzieren und Russland zu diffamieren. Selbstverständlich sind Hooliganausschreitungen von keiner Seite her akzeptabel und es gibt in Russland eine ähnliche Hooliganszene, wie in Deutschland oder England, dem Mutterland des Hooliganismus. Dennoch ist es wie in jedem Konflikt nicht unwichtig, zu beachten, von wem die Gewalt ausgeht und wer reagiert. Darüberhinaus muss man in der Bewertung bedenken, dass Hooligans sich in der Regel nur untereinander prügeln. ARD und ZDF aber wollen die englischen Schläger als Opfer verkaufen und viele YouTube-Videos entlarven, mit welchen Methoden das geschieht.

Ein Beispiel: Am 11. Juni zerschnitt die ARD tagesschau eine Szene aus Marseille, in der ein englischer Fan auf einer Treppe stehend mit einem Stuhl niedergeschlagen wird. Es ist brutal und in keinster Weise zu rechtfertigen, nur hat die ARD eben ganz bewusst nicht alles gezeigt. Weggeschnitten wurden die Sekunden zuvor, in denen eben jener „Fan“ auf dieser Treppe posiert und mit seiner Krücke als Waffe droht. Er ist zweifellos Teil der Aggression, denn ein Unbeteiligter im lila T-Shirt kann die Treppe weitestgehend unbeteiligt passieren, während andere sich gegenseitig in Keilereien verwickeln und verwickeln lassen.Im Bericht der ARD wurde die Szene so auseinander geschnitten, dass die Drohung mit der Krücke komplett in den Müll wanderte. Die Zuschauer bekamen diese aussagekräftigen Sekunden nicht zu sehen. Der Bericht beginnt mit einer Hetzjagd und dem Stuhl, der dem Krückenträger auf den Kopf geschlagen (8:42min) wird und einige Sekunden und Schnitte später wird auch eine Szene aus dem Vorgeschehen gezeigt, das den Krückenmann mit einem Pulk anderer englischer „Fans“ zur Treppe gebracht hat (8:59 min). Jetzt erfolgt allerdings wieder ein Schnitt, denn nun wäre die Rolle des Krückenmannes als Beteiligter der Kämpfe ersichtlich.

Kann man hier selbst nachschauen (ab 8:10 min.): http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-14471.html

Das britische Revolver- und Hetzblatt „SUN“ präsentiert das arme „Opfer“ und fordert im Artikel den Ausschluss der Russen von der EM. Totenkopf-T-Shirt und Tattoos von Carl Neale – so heißt der Krückenmann mit einer Knieverletzung – weisen ihn aber ebenfalls nicht unbedingt als schüchternen Familienvater aus.

Das nennt man subtil vermittelte Propaganda!

LG Julian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RollercoasterXX
16.06.2016, 02:07

und für so ne scheizze werden wir gezwungen gez gebühren zu zahlen

0
Kommentar von Checkmate81
16.06.2016, 23:03

Hat da jemand keine Ahnung von Fußball & und den Regeln der UEFA?

0

Weshalb wurde einseitig nur der russische Fußballverband verklagt?

Weil die Russen innerhalb eines Stadions randaliert haben und ursächlich für die Ausschreitungen innerhalb des Stade Vélodromes waren.

Die UEFA hat außerhalb der Stadien keine Zugrifssrechte. Dies ist Aufgabe des französischen Staates. Hier gab es ja schon Eilverfahren inkl. Gefängnisstrafen.

Auch berichten unsere öffentlich- rechtlichen nur von den russischen Angriffen.

Das ist nicht wahr. Gestern liefen Berichte über englische Fans in Lille und wie die z.T. Sachbeschädigungen begangen haben. Die Polizei ist eingeschritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ichs richtig mitbekommen habe, gehts darum daß die Russen im Stadion gewütet haben. Die Engländer haben Manieren gezeigt und nur außerhalb randaliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bluepurple
16.06.2016, 09:21

Korrekt. Die UEFA kann und wird nur bestrafen was im oder direkt am Stadion geschieht. Der Rest wird durch die Polizei verfolgt - es wurden ja auch Engländer festgenommen.

0

Nein, das wird nun gerne von russischer Seite so dargestellt. Die UEFA ebstraft nur Vorgänge im und am Stadion. Da dort nur die russischen Fans sich durch einen Blocksturm daneben benommen haben, werden eben nur diese bestraft.

Die Ausschreitungen in den Städten werden durch die Polizei verfolgt und hier wurden auch Engländer festgenommen.

Gibt da noch andere Sachen, die von russischer Seite nicht gehen. Bspw. dass offizielle Vertreter des Verbandes die Hooligans noch bestätigen, oder dass eben jene (bekannte) Hooligans durch Charterflüge des Verbandes nach Frankreich gebracht wurden. RUssland hat im Fußball ein riesiges Gewalt- und Rassismusproblem..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verklagt wurde bisher überhaupt niemand.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung