Frage von jasmin911, 56

Fanfiction oder normale geschichten?

Ist es besser über einen star zu schreiben oder eine geschichte mit erfundenen personen?

Antwort
von UtMalumPluvia, 11

Ich denke es kommt sehr darauf an was dir selber besser passt. Es ist natürlich einfacher einen bereits vorhandenen Charakter zu beschreiben. Oft macht es den Autor auch einfach unglaublich viel Spaß eine bereits bekannte Welt wieder zu betreten und mit eigenen Ideen zu verändern. Ich selbst lese gerne Fanfiction, auch weil ich mit der Erwartung an sie gehe die Charaktere zu kenne und diese in meinen Situation zu erleben. Für viele Fans ist es auch Windschutzscheibe schön einem Star so näher zu sein. Fanfiction haben auf jeden Fall Ihre Vorzüge und wenn sie wirklich gut sind, können aus ihnen auch Bücher werden. After ist auch 'nur' eine one direction fanfiction.

Das schöne an selbst erfundenen Charakteren ist, dass du unglaublich viel Spielraum hast. Ich persönlich liebe es mir Charaktere auszudenken und ihre gesamte Lebensgeschichte dar zustellen. Du entscheidest über jeden kleinen Tick über jede Angst und jedes Gefühl. Ich weiß nicht, ob das komisch klingt, aber du erfindet neue Personen. Es kann sehr inspirierent sein Steckbriefe oder Lebensläufe für Charaktere herzustellen. Außerdem überrascht es den Leser mehr, weil er sich nach und nach im Laufe der Geschichte selbst ein Bild, des Charakters erstellen muss. 

Beides hat seine Vorteile. 

Antwort
von JamesMatteo11, 22

i bevorzugen normale Geschichten

Antwort
von daisy07509, 33

Das kommt immer auf den Leser an, ich persönlich lese nicht so gerne Fan Fictions und lese statt dessen Bücher wo der Autor die Personen selbst  erfunden hat.

Viel Spaß beim Wattys gewinnen

LG daisy07509

Antwort
von Zain1234, 17

Ich mag Fanfictions mehr. Du kennst die Personen, weißt wie sie ticken. Außerdem denke ich, dass jede Fanfiction - wenn man ein paar Namen austauscht - auch ein normales Buch sein kann

Kommentar von OneDirectionxo ,

Du bist a überol wo i bin ha

Kommentar von Zain1234 ,

jo eher umgekehrt 😂😂

Antwort
von Tavvy, 27

 Also ich bevorzuge normale Gesichten, Ansicht finde ich Geschichten die über Stars handeln nicht so wirklich großartig da es um echte Individuen geht  (wen es um fiktive Charaktere geht es ist ein anderes Fall). 

Eine Geschichte mit erfunden Personen ist auch viel besser da man mehr Ideen reinschreiben kann und sich  mehr austoben kann! Wen man über etwas vorhandenes Schreibt muss man sich immer an spezielle 'Eckpunkte' halten (außer man schreibt in einem gewissen AU) :T

lg Tavvy

Antwort
von Sophienrose, 21

Wie schon geschrieben, ist das Geschmackssache.

Ich hab das Gefühl, als Anfänger tut man sich mit Charakteren/Persönlichkeiten aus Filmen/Serien/öffentliches leichter, als sich selbst eigene Figuren auszudenken.

Wenn man ein wenig erfahrener ist, dann kann man auch mehr mit eigenen Charakteren schreiben.

Ich persönlich mag eigentlich eher Fanfictions.

Antwort
von OneDirectionxo, 12

Also ich bin auf Wattpad gestoßen, da ich ein Directioner bin und daher nur Storys über One Direction lese. Das kommt auf den Leser drauf an. Die Fans von Stars lesen gerne Fan F und andere normale Geschichten

Antwort
von Virginia47, 13

Ich will keines von beiden. 

Nicht jeder ist zum Schreiben auserkoren. Deshalb staune ich hier immer wieder, wie viele hier schreiben wollen - und dann nicht mal eigene Ideen haben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community