Frage von xoxo0908, 52

Familienversichert, kann man dann trotzdem heimlich eine Therapie machen?

Hay Ich bin 16 und würde gerne eine Therapie machen. Ich habe mal geguckt und gesehen das ich familienversichert bin. Ich möchte es gerne heimlich machen aber weiß nicht ob die AOK es zulässt das meine Eltern die Rechnung dann nicht bekommen. Kann mir jemand helfen oder sagen ob man sowas mit der Versicherung regeln kann? Schonmal Danke im Vorraus!:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von TheTrueSherlock, 19

Denke schon, dass das geht.
Bei mir kamen nur ein Brief nach Hause, ein Brief von der AOK in dem drinstand, dass meine gewünschten Therapiestunden bewilligt wurden. Das ist aber trotzdem auf meinem Namen gelaufen. Der Brief wurde an mich gerichtet, bin aber auch familienversichert.

Allerdings:
Überlege dir es nochmal, ob du es deinen Eltern sagst.
Ich konnte mir es gar nicht vorstellen, es denen zu erzählen, habe es aber trotzdem geschafft. Habe ebenfalls Depressionen und habe mit 17 eine Therapie gesucht.

Sage deinen Eltern, dass du alleine nicht mehr klarkommst und professionelle Hilfe benötigst. Du musst noch nichts über deine Depressionen sagen. Später wenn die Diagnosen stehen und du schon länger in Therapie bist, kannst du es eventuell sagen.

Wenn du es deinen Eltern sagst, erleichtert das vieles. Bei einer Therapie hast du einmal wöchentlich eine Sitzung.. Was willst du deinen Eltern erzählen, wenn du jedes Mal am gleichen Wochentag zur selben Uhrzeit das Haus verlässt? Ich wollte nicht jedes Mal Lügen erfinden und habe deshalb meinen Eltern davon erzählt. Gerade bei einer Depression zieht man sich ja doch eher zurück. Bei mir ist es so, dass ich nur für Schule das Haus verlasse und es total auffällt, wenn ich mal unter der Woche nachmittags außer Haus gehe ;)

Du musst nicht über die Gründe deiner Depression reden, habe ich auch nicht. Mir kommt es so vor, als ob meine Eltern sich etwas geändert haben, seitdem ich in Therapie gehe. Mit meiner Mutter verstehe ich mich besser als mit meinem Vater und sie fragt mich öfters mal wie es war etc. Dadurch hat sich die familäre Situation geändert :)

Liebe Grüße (tschuldigung, meine Posts werden immer so lang x.X)

Kommentar von xoxo0908 ,

Danke, dein Kommentar hat mich echt nachdenklich gemacht, ich glaube ich sollte wirklich meinen Eltern was sagen. Über die Ausreden und alles habe ich mir noch garnicht die Gedanken gemacht aber du hast recht, ich sollte einfach sagen das ich Hilfe brauche und die Gründe kann man ja immer noch später klären. Vielen Dank du hast mir sehr geholfen! 

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Freut mich :)
Ja, wird so auf alle Fälle einfacher.

Antwort
von michi57319, 25

Warst du überhaupt schon beim Arzt? Ohne Diagnose keine Therapie. Wenn der Arzt eine Therapie befürwortet, kannst einen entsprechenden Therapeuten suchen und Termine machen.

Heimlich ist allerdings der größte Mist, weil du für jeden Therapietermin eine Ausrede benötigst.

Kommentar von xoxo0908 ,

Ja ich habe einen Termin beim Arzt und werde dort die nächsten Tage hingehen und dann erstmal mit ihm reden und dann gucken was sich ergibt, danke für die Hilfe! 

Kommentar von michi57319 ,

Ich drück dir die Daumen!

Antwort
von greulinchen, 35

Deine Eltern bekommen sowieso keine Rechnung, weil der Therapeut das direkt mit der AOK abrechnet

Kommentar von xoxo0908 ,

Okay, vielen Dank!

Antwort
von farnickl, 29

Was ist heimlicher als die eigene Familie. Ruf doch mal bei der Versicherung an und frag ob das geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten